Optimiert statt ausrangiert: So haben wir unseren 7 Jahre alten Rechner wieder spieletauglich gemacht

Robert Kohlick 4

Eurem PC geht langsam die Puste aus? Dann wird es wohl langsam Zeit für einen neuen, richtig? Falsch! Wir zeigen euch, wie wir unseren alten Rechner wieder flott gemacht haben und erklären euch, wie auch ihr das schafft. 

Wir upgraden einen 7 Jahre alten PC.
Kein Video verpassen? Abonniere uns auf YouTube:

Beinahe nichts ist so schnelllebig und entwickelt sich so rasant weiter wie Technik. Das gilt auch für Computer-Hardware. Was vor einigen Jahren noch als Spitzen-PC durchging, ist heute meist wertloser Schrott von gestern. Aber das muss nicht sein. Wer sein System optimieren will und sich nicht davor scheut, seine Grafikkarte und seinen Prozessor zu übertakten, der kann die Leistung seines PCs in ungeahnte Höhen treiben. Das wollen wir euch anhand anhand unseres 7 Jahre alten Streaming-Rechners beweisen, den wir mit wenigen Handgriffen, viel Nerven und einem kleinen Hardware-Upgrade wieder flott gemacht haben. Dass dabei nicht alles so ablief wie geplant und wie unser Redaketur dabei an den Rande der Verzweiflung gebracht wurde – das und mehr seht ihr im Video.

Neue Artikel von GIGA TECH

  • YouTube (Music) Premium: Kosten & Vorteile des Streamingdienstes

    YouTube (Music) Premium: Kosten & Vorteile des Streamingdienstes

    Ab sofort ist der Musik-Streamingdienst von YouTube auch in Deutschland und Österreich gestartet. Nachdem YouTube Premium (ehemals YouTube Red) und YouTube Music Premium Ende Mai 2018 in den USA und weiteren Ländern gestartet ist, sind die Premium-Dienste der Video-Plattform nun auch hier erhälrlich. Wir haben uns die Preise und Vorteile der Premium-Mitgliedschaften angeschaut und hier für euch zusammengefasst.
    Thomas Kolkmann
* gesponsorter Link