„Komm nach Hause, Minka. Fressi!“ – Weenect Cats ist das erste Handy für Katzen

Oliver Janko 2

Ein Telefon für den Stubentiger: Kein Scherz, der Hersteller Weenect bietet genau das an. Bei dem Gerät handelt es sich eigentlich um einen klassischen GPS-Tracker, der allerdings auch mit einer Telefoniefunktion ausgestattet ist. Ganz günstig ist das Telefonieren mit der Katze allerdings nicht.

„Komm nach Hause, Minka. Fressi!“ – Weenect Cats ist das erste Handy für Katzen

GPS-Tracker sind längst keine Besonderheit mehr. Mit einem Halsband an die Katze geschnallt sollen die kleinen Teile sicherstellen, das geliebte Haustier stets verfolgen und überwachen zu können. Der Ansatz von Weenect ist in dieser Hinsicht ebenfalls nicht neu: In über 80 Ländern weltweit funktioniert das Gadget, via GPS und das Smartphone lässt sich stets der Aufenthaltsort des Stubentigers eruieren. Zudem lassen sich Geofencing-Zonen einstellen: Verlässt das Tier den vordefinierten Bereich, wird der Besitzer informiert - und kann sich gegebenenfalls gleich auf die Suche machen.

Ungewöhnlich ist allerdings das Zusatzfeature, dass der Hersteller integriert hat: Über ein verbautes Mikrofon und einen Lautsprecher kann der Tracker auch angerufen werden, er funktioniert dann wie ein herkömmliches Telefon. Wer mag, kann Mauzi oder Miezi also anrufen. Das mag komisch klingen, könnte aber durchaus praktisch sein: Wird die Katze beispielsweise gefunden, ist es ein Leichtes, den Finder zu erreichen. Außerdem könnten Umgebungsgeräusche Rückschlüsse auf den genauen Aufenthaltsort der Katze zulassen.

Das Gadget hat allerdings auch seinen Preis: Die Grundgebühr für sechs Monate Telefoniefunktion liegt bei 30 Euro, ein ganzes Jahr kostet 50 Euro. Wie hoch die Kosten sind, wenn lediglich das GPS-Tracking verwendet wird, verrät der Hersteller noch nicht. Dafür wissen wir, dass der Vorbestellpreis für den Tracker bei 90 Euro liegt, im Fachhandel soll das Gerät dann rund 170 Euro kosten.

Weenect Cats

via Weenect PM

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Die 10 kuriosesten GPS-Zeichnungen (Bildergalerie).

Werbevideo von Weenect Cats

Weenect Cats: Das erste Handy für Katzen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung