Anzeige

Sygic GPS & Karten: Navi-App angeschaut, 40 Prozent Rabatt auf Premium-Kartenpakete

Frank Ritter 14

Eigenständige Navigations-Apps bieten zahlreiche handfeste Vorteile, insbesondere den Zugriff auf Offline-Kartenmaterial. Sygic GPS und Karten ist die populärste Anwendung aus diesem Bereich. Anlässlich eines aktuellen Preisnachlasses werfen wir einen intensiven Blick auf die Anwendung, die fast jedes Smartphone oder Tablet in ein waschechtes Navi mit echtem TomTom-Kartenmaterial verwandelt.

Heutzutage brauch man kein Hardware-Navigationsgerät mehr. Smartphones und Tablets bringen eigentlich alle Voraussetzungen mit, um im Auto als Navi-Ersatz genutzt werden zu können. GPS, große Bildschirme und mehr. Fehlt nur die richtige App. Eine davon ist die enorm populäre Android-Anwendung Sygic GPS Navigation & Karten – laut Eigenauskunft mit über 50 Millionen Installationen die am häufigsten verwendete Offline-GPS-Navi-App der Welt.

sygic-navigation-1

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Die 10 kuriosesten GPS-Zeichnungen (Bildergalerie)

Gegenüber der Navigation von Google Maps hat Sygic beispielsweise den entscheidenden Vorteil, dass sie komplett ohne Internetverbindung genutzt werden kann. Nur GPS ist notwendig, und das besitzt fast jedes Gerät – so kann beispielsweise auch ein preiswertes WLAN-only-Tablet in ein Navi umfunktioniert werden. Natürlich sollte man eine für das Gerät passende Halterung im Fahrzeug anbringen, für längere Touren ist außerdem zu empfehlen, das Gerät an eine Stromquelle anzuschließen.

Unterwegs wird dank der Offline-Karten nicht das kostbare Datenvolumen angegangen, im Ausland spart man sich dazu teure Roaming-Gebühren. Einzig, wenn man zusätzlich Live-Verkehrswarnungen erhalten will, wird eine Datenverbindung nötig (mit zusätzlichen Kosten verbinden). Alle Karten werden auf den internen Speicher oder eine microSD-Karte heruntergeladen, viele davon enthalten das bewährte und beliebte Kartenmaterial von TomTom. Praktisch ist, dass die Karten für einzelne Länder „on the fly“ heruntergeladen werden können. Wer also beispielsweise ein Kartenpaket für Europa gekauft hat, aber nur das Kartenmaterial für Deutschland und die Niederlande benötigt, muss auch nur dieses herunterladen – und zwar vorab im heimischen WLAN, ohne unterwegs die Datenleitung zu belasten. Der Installationsverlauf und die Ersteinrichtung werden in diesem Video beschrieben:

Im Einsatz macht die Sygic-App insbesondere bei der Verkehrsführung eine gute Figur. In Berlin lassen sich beispielsweise 3D-Gebäude bewundern. Diese schränken, da sie halbtransparent sind, Streckenverlauf und Übersicht aber nicht ein. Routen können per Drag&Drop einfach gezogen werden, das System hat sofort eine alternative Wegführung parat. POIs wie Läden, Tankstellen und Hotels können ebenso leicht angesteuert werden wie bestimmte Adressen, die die App präzise ortet. Natürlich ist auch sprachgestützte Turn-by-Turn-Navigation enthalten, die Anweisungen werden von einer sachlich, aber angenehm klingenden Frauenstimme vorgetragen. In der Kartenübersicht kann man durch Wischen auf der Karte frei herumwandern, per Pinch-to-Zoom-Geste herein oder herauszoomen. Die Sichtrichtung wird geändert, indem man die Windrose auf der Unterseite nach links oder rechts zieht. Auch an weiteren nützlichen Funktionen mangelt es nicht: Spurführung, Warnungen vor Geschwindigkeitsbegrenzungen und Kreuzungsansichten mit Spurpfeilen an komplizierten Kreuzungen sind ebenfalls dabei.

sygic-download-pakete
sygic-navigation-2
sygic-angebote

Links: Der Nutzer kann sich nur die Länderpakete herunterladen, die er auch braucht. Mitte: Die Navigation in der Kartenansicht geht schnell von der Hand. Rechts: Derzeit sind zahlreiche Länderpakete verbilligt zu haben.

Zur Gestaltung der App muss erwähnt werden, dass sich Sygic GPS und Karten nicht an Android-Designempfehlungen hält, sondern sich als klassische und eigenständige Navi-Oberfläche versteht. Das bedeutet, dass sämtliche Android-Elemente ausgeblendet und durch Sygic-eigene ersetzt werden. Das betrifft sogar die Uhr und die Akku-Anzeige. Das ist ungewohnt, aber in sich schlüssig: Die Anzeige entsprechen in ihrer Gesamtheit einem klassischen Navigationssystem, die App „übernimmt“ während der Laufzeit das Tablet oder Smartphone sozusagen vollständig.

40 Prozent Preisnachlass auf Premium-Pakete im Sommer-Sale

sygic-sale-40

Die Basisversion von Sygic ist kostenlos, Premium-Funktionen (3D-Karten, sprachgesteuerte Turn-by-Turn-Navigation, Spurführung, Warnungen vor Geschwindigkeitsbegrenzungen und Kreuzungsansichten) können 7 Tage lang getestet werden. Im Rahmen eines Summer Sales kann man aktuell Premium-Kartenpakete mit 40 Prozent Preisnachlass erwerben. Das Paket für Europa kostet aktuell beispielsweise nur 29,99 Euro, das für die gesamte Welt nur 49,99 Euro. Eine Übersicht nebst Kaufmöglichkeit gibt es auf der Sygic-Seite, die Pakete können aber auch bequem aus der App heraus erworben werden.

Sygic GPS Navigation & Maps
Entwickler: Sygic.
Preis: Kostenlos

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung