Crying is not Enough: Ist dieses creepy Spiel der nächste Horror-Hype?

Daniel Kirschey 1

Agony hat alle enttäuscht – auch uns. Hoffentlich gilt das aber nicht für alle Horrorspiele, die so in der nächsten Zeit herauskommen. So beispielsweise das Spiel Crying is not Enough von Entwickler Storyline Team.

Crying is not Enough Launch Trailer.

Als Indie-Spiel ist alles offen: Wird es so gut wie Outlast oder verkommt es zu einem spielmechanischen Brei wie Agony? Noch bleibt es abzuwarten, doch das Spiel erscheint schon am 15. Juni für PC. PlayStation 4- und Xbox One-Versionen sollen noch Ende dieses Jahres folgen. Auf den ersten Blick erinnert Crying is not Enough an eine Mischung aus Alan Wake, Resident Evil und einer Prise The Evil Within.

Aus der Third-Person-Ansicht schaust du Jacob Helten über die Schulter. Wie in Alan Wake verschwindet eure Frau und du suchst sie. Die wurde nach einem Autounfall in ein Krankenhaus eingeliefert. Eigentlich ging es ihr wieder besser. Doch dann ist sie spurlos verschwunden. Zeit für Jacob Helten mal genauer nachzuforschen. Wie du sicherlich schon erwartest, ist nicht alles so ganz normal in diesem Krankenhaus und je weiter du vordringst, umso mehr aus dem Untergrund des Gebäudes kommt ans Licht.

Bilderstrecke starten
18 Bilder
Atmosphäre statt Gedärme: 13 einzigartige Horror-Spiele.

Die Atmosphäre, die das zweiköpfige Team aus Griechenland, im Spiel herauslockt, ist intensiv. Wer Lust auf ein gruseliges Spiel hat, kann das Spiel am Freitag auf Steam erwerben. Stehst du auf Horrorspiele und wenn ja, warum? Schreib es uns doch mal in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link