Pet the Pup at the Party: Ein Spiel für Hundefreunde

Tim Kschonsak

Pet the Pup at the Party ist ein kleines Spiel, in dem du soziale Interaktionen vermeidest und dich stattdessen auf die Suche nach Hunden begibst, die du dann streicheln sollst. Also genau wie im echten Leben.

Pet the Pup at the Party: Ein Spiel für Hundefreunde

Aus der First-Person-Perspektive spielst du einen Charakter der zu Gast auf einer Party ist. Erwarte jetzt aber nicht Project X in Form eines Spiels, denn die Party findet im Prinzip nur um dich herum statt. Der Spielcharakter ist nämlich kein wirklicher Menschenfreund und somit auch kein klassischer Partygänger.

Statt dich zu betrinken, begibst du dich in diesem Spiel auf die Suche nach Hunden, die du dann anschließend „streichelst“. Das gestaltet sich allerdings schwieriger, als es sich anhört, denn du hast ein Zeitlimit in dem du einen Hund finden musst. Das Problem an der Sache ist, dass der Gastgeber in einer schier unendlich großen Wohnung lebt, die gefühlt 1000 Türen hat, die du wohl oder übel alle betreten musst, um einen der laut Entwickler 52 Hunde zu finden. Während deiner Mission einen vierbeinigen Freund zu suchen, stolpert dir das ein oder andere mal ein betrunkener Party-Gast vor die Füße. Diesen gilt es auszuweichen, denn Kontakt mit anderen Menschen wird in diesem Game verpönt.

Glücklicherweise geben die Tiere ab und zu ein „Arf Arf“ von sich, was dir dabei helfen soll, sie zu finden. Außerdem bekommst du für jeden gefundenen Hund 30 Sekunden Zeit als Bonus um den nächsten ausfinding zu machen.

Bilderstrecke starten
13 Bilder
gamescom 2017: Mit diesen Spielen feiert der Indie Arena Booth sein 5-Jähriges.

Entwickelt wurde Pet the Pup at the Party von Will Herring und falls du dich auch auf die Suche nach den flauschigen Vierbeinern machen willst, kannst du dir das Spiel auf itch.io kostenlos für PC und Mac herunterladen.

Begibst du dich auch bald auf die Suche nach den Puppies?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung