The Escapists 2: Indie-Hit bekommt Option zum Ausschalten von YouTubern

Luis Kümmeler

Weil sich nicht wenige Spieler über zu viele Gastauftritte berühmter Streamer und YouZuber in The Escapists 2 aufgeregt haben, hat der Entwickler Team17 mit einem Patch nachgebessert. Künftig soll es zudem sogar die Möglichkeit geben, das Auftauchen dieser Internetberühmtheiten vollständig zu unterbinden.

The Escapist - Launch Trailer.

Seit August ist das Indie-Spiel The Escapists 2 für den PC sowie die Konsolen Xbox One und PlayStation 4 erhältlich und gibt dir die Möglichkeit, eine ganze Reihe spannender Gefängnisausbrüche im Pixel-Look zu absolvieren. In dem Pixel-Abenteuer treffen Spieler aber des Öfteren mal auf Charaktere, die offenbar mehr oder weniger berühmten YouTube-Persönlichkeiten und Streamern nachempfunden sind. Und genau diese als Marketingwerkzeug erachtete Tatsache hat viele Spieler nach Release offenbar kräftig auf die Palme gebracht, wie die Webseite Kotaku berichtet.

Stardew Valley: Endlich gibt es mehr zur inoffiziellen Fortsetzung*

Auf Steam haben sich diverse Spieler darüber beschwert, dass sie ständig mit Streamern und YouTubern wie JackSepticeye, DanTDM und CinnamonToastKen in The Escapists 2 konfrontiert werden. Diese stellen allerdings einen nicht zu unterschätzenden Grund dar, warum das erste The Escapists überhaupt erst so erfolgreich werden konnte – ein Umstand, den auch ein Sprecher des Entwicklers Team17 eingeräumt hat: „Wir hatten uns schon für The Escapists mit (Streamern und Youtubern) zusammen getan, sie haben eine Schlüsselrolle im Erfolg (von Teil 1) gespielt.“

Bilderstrecke starten(25 Bilder)
Nintendo Switch: 24 kommende Indie-Titel

Trotzdem hat der Entwickler die YouTuber-Problematik inzwischen als Spielfehler anerkannt und in einem Patch die Wahrscheinlichkeit verringert, dass Spieler besagte Charaktere im Spiel antreffen. Da sich inzwischen aber auch Steam-Nutzer darüber beschweren, dass sie nun zu wenige oder gar keine YouTuber mehr antreffen, soll demnächst ein weiterer Patch folgen. Dieser soll Spielern die Möglichkeit geben, Streamer und YouTuber vollständig auszuschalten oder eben nicht.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung