The Shattering: Das ist der neue Psycho-Horrorschocker von Deck 13 und SuperSexyGames

Marco Schabel

Wenn ihr auf der Suche nach einem neuen Horrorschocker seid, dann haben Deck 13 und SuperSexySoftware vielleicht die passende Antwort für euch. Diese haben nämlich jetzt The Shattering angekündigt.

Die BESTEN Horrorfilme der letzten 10 Jahre.

Ob mit oder ohne Virtuelle Realität, ein klein wenig Horror geht doch eigentlich immer. Obwohl sowohl Spiele als auch Filme seit jeher eine eher untergeordnete Rolle spielen, ist zumindest spätestens seit Einführung von Oculus Rift, HTC Vive und Co. das Horrorgenre auf einem neuen Hoch. Und wenn es noch eine Extraportion Gruseln sein darf, dann darf natürlich auch ein gewisses Psycho-Element nicht fehlen. Eine Kombination aus beidem befindet sich derzeit sogar in Entwicklung und verspricht einige Gänsehautmomente. Verantwortlich dafür könnte das neue Spiel The Shattering sein, das mit Publisher Deck 13 (Lords of the Fallen) im Rücken von den Entwicklern bei SuperSexyGames entwickelt wird und vielleicht gewissermaßen ebenso sexy werden könnte, wie der Name verspricht.

Wie es im Rahmen der Ankündigung heißt, soll The Shattering, das Erstlingswerk des polnischen Entwicklerstudios, ein Psycho-Horror-Spiel sein und im Jahre 2018 für den PC veröffentlicht werden. Das Spiel handelt laut den Machern von einem gebrochenen Mann, der aufgrund tragischer Ereignisse am Rande des Wahnsinns befindet. Ihr schlüpft in seine Haut und erlebt die Hölle, die er sich in seinem eigenen Kopf geschaffen hat. The Shattering soll sich dabei von der Masse der Horrorspiele auf dem Markt abheben und laut der Studiogründerin Marta Szymanska unter die Haut gehen. Es soll an versteckte Ängste herangeführt werden, damit die Verzweiflung des Protagonisten erlebt werden kann. Stress und Angst desselben sollen auch zu Körperreaktionen des Charakters führen.

Wie genau das umgesetzt wird, erfahrt ihr zwar erst 2018, aber bereits jetzt wurden im Vorfeld der gamescom und zur Feier der Ankündigung bereits erste Screenshots und Artworks veröffentlicht. Die Presse darf zudem bereits anspielen und euch so zeitnah einen Ersteindruck liefern.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung