Genital Jousting ist eines dieser Spiele, bei denen es reicht, sich den Trailer anzuschauen, um zu wissen, worauf man sich einlässt. Im Grunde geht es dabei vor allem um eine Sache: Penis!

 

Indie Games

Facts 
Genital Jousting - Trailer

Wir werden an dieser Stelle gar nicht erst versuchen ernst zu bleiben und es tut uns leid, wenn dann doch mal das ein oder andere Wortspiel fällt, aber Genital Jousting bietet einfach zu viele Steilvorlagen. Also, los geht‘s:

Free Lives, das Studio hinter dem beliebten Koop-Action-Fest Broforce, hat mit Genital Jousting ein ganz besonderes Partyspiel entwickelt, das sowohl einen lokalen als auch Online-Multiplayer für bis zu acht Spieler bietet. Anstatt mit menschlichen Spielfiguren durch die Level zu hüpfen, kriechst und fliegst Du aber mit Penissen durch die Gegend. Penisse, die alle auch einen Anus besitzen.

Was dieses Szenario für Spielkonzepte mit sich bringt, dürfte jedem spätestens nach dem ersten Trailer klar sein: Im Grunde dreht es sich um herumwuselnde Penisse, die gegenseitig mit aller Härte versuchen den Sieg klar zu machen. Dafür stehen verschiedene Spielvarianten zur Verfügung, wobei es im klassischen Modus darum geht, korrekt in den Anus eines anderen Penis einzudringen und beide bekommen dafür Punkte.

Da es bei so vielen Geschlechtsorganen auf dem Bildschirm auch schnell mal unübersichtlich werden kann, bietet Dir das Spiel auch die Möglichkeit, eine bestimmte Farbe für Deinen Penis auszuwählen und ihn anschließend sogar einzukleiden.

Genital Jousting ist ab sofort für PC, Mac und Linux über Steam Early Access erhältlich. Free Lives will das Partyspiel in den kommenden Monaten mit neuen Inhalten erweitern.

Entwickler: Free Lives
Preis: 6,99 €

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.