Niederlande: Web-Entwickler verbaute offenbar in jede seiner Seiten eine Hintertür

Tuan Le

Gutes Personal ist heutzutage schwer zu finden: Dass es fatale Folgen haben kann, wenn man sich den falschen Web-Entwickler ins Haus holt, zeigt ein aktuelles Beispiel aus den Niederlanden.

Niederlande: Web-Entwickler verbaute offenbar in jede seiner Seiten eine Hintertür

Man könnte eigentlich meinen, dass Fachkräfte aus der IT-Branche in der Regel ein durchaus respektables Gehalt beziehen und nicht darauf angewiesen sind, sich illegal eine Finanzspritze zu verschaffen. Sicherlich ist das aber auch eine Frage des Lebensstils und im Falle eines 35-jährigen Entwicklers aus Leeuwarden galt es wohl allen voran eine Glücksspielsucht zu finanzieren.

Wie die niederländische Polizei verlauten ließ, seien die Accounts von mehr als 20.000 Nutzern möglicherweise von einem Hack betroffen. Anders als für gewöhnlich stammen die Angreifer allerdings nicht aus einem externen Umfeld: Vielmehr hat ein niederländischer Web-Entwickler (dessen Namen von der Polizei nicht öffentlich genannt wird – vermutlich, um die Reputation seiner ehemaligen Klienten und Arbeitgeber nicht zu gefährden) es sich nicht nehmen lassen, in seinen für Klienten angefertigten Webseiten Hintertüren einzubauen.

Entwickler baute Web-Shops für verschiedenste Auftraggeber

Verhaftet wurde der Mann bereits 2014 von der Polizei, doch erst jetzt sei laut Bericht das ganze Ausmaß seiner kriminellen Aktivitäten erkenntlich geworden. So habe er die Hintertüren der von ihm programmierten Seiten genutzt, um an die Kundendaten zu kommen und hat sich mit diesen in verschiedenen Online-Casinos angemeldet. Außerdem habe er auch Social-Media-Accounts gekapert, um Freunde und Bekannte der Opfer dazu zu bewegen ihm Geld zu überweisen oder Online-Einkäufe zu tätigen.

Die niederländische Polizei hat die betroffenen Webseiten bereits alarmiert und die Betreiber gebeten, die Hintertüren durch die Web-Administratoren beheben zu lassen. Außerdem raten die Behörden ausschließlich vertrauenswürdige Entwickler einzustellen, da das Integrieren derartiger Hintertüren für einen Web-Entwickler eine verhältnismäßige einfache Aufgabe darstellt.

Quelle: The Register via The Next Web, Bild: Kung Fury

Samsung Galaxy S7 bei Amazon kaufen *

Samsung Galaxy S7 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung