Es müsste immer Musik da sein, bei allem, was du machst: Der Versuch, die besten Musikfilme aller Zeiten in eine Liste zu bringen, ist natürlich von Vornherein zum Scheitern verurteilt. Dafür gibt es einfach zu viele gute Filme, die sich mit Musik beschäftigen, um Musik drehen, in denen Musik eine wichtige Rolle spielt. Zu meiner ursprünglichen Liste von sieben persönlichen Musikfilm-Empfehlungen habe ich jetzt noch acht Favorites der GIGA-Community hinzugefügt, aus den Kommentaren und Facebook-Hinweisen kondensiert. Das Ganze ergibt 15 lohnenswerte Musikfilme zum Ansehen, die natürlich auch gut als Geschenkideen für Genre-Fans und Musik-Freunde allgemein geeignet sind.

Meine Top 7: Gute Musikfilme, die sich lohnen

7. Blues Brothers (1980)

Wir bringen die Band wieder zusammen: Der Film zum ursprünglich bei Saturday Night Life entstandenen Band Blues Brothers wollte in den USA nur so halb gut anlaufen, entwickelte sich aber in Europa zum Kultklassiker. Musik-Freunde finden außerhalb der Auto-Verfolgungsjagden und coolen One-Linern mitreißende, soulful Auftritte von den Originalen James Brown, Aretha Franklin, Cab Callaway, Ray Charles und natürlich der Blues Brothers Band mit Dan Aykroyd und John Belushi. Eine Komödie, die trotz des 1980er-Designs musikalisch die Zeiten überdauert.

Blues Brothers bei Amazon

6. Some Kind of Monster (2004)

Die größte Metalband aller Zeiten nimmt mit Hilfe eines Therapeuten ein Album auf: „Some Kind of Monster“ dokumentiert brilliant, was hinter den Kulissen von Metallicas „St. Anger“-Aufnahmen vor sich ging. James Hetfield kam aus der Rehab, und die Jungs geben sich alle Mühe, am Umgang miteinander zu arbeiten und sich selbst zu reflektieren. Der Film zeigt die Verletztlichkeit, Fehlbarkeit und Verkorkstheit der Multimillionäre, neben dem Bassisten-Casting (aus dem Robert Trujillo hervorging) haben diverse Wegbegleiter ihre Auftritte. Besonders ergreifend: Wie Dave Mustaine nach zwanzig Jahren darüber sprechen kann, wie sehr ihn der Rauswurf bei Metallica getroffen hat, und dass sich Megadeth deshalb teilweise immer noch falsch anfühlt. Teilweise unglaublich, was hier gezeigt wird, und es geht einem unglaublich nah.

Some Kind of Monster bei Amazon

5. 8 Mile (2002)

Auch wer wie ich nur wenig mit der Gangsta-Spielart von HipHop anfangen kann, bekommt bei 8 Mile vermittelt, was die Faszination ausmacht und worum es geht. Dazu kommen eine wirklich überzeugende Schauspielleistung von Eminem, der sich selbst ein Denkmal setzt, die Erklärung der sozialen Hintergründe und einige sehr mitreißende Performances. Ein HipHop-Film für Fans und Nicht-Fans.

8 Mile bei Amazon

4. Searching for Sugarman (2012)

Eine unglaubliche Geschichte: Während die Alben von Rodriguez, einem Detroiter Singer/Songwriter der Dylan-Generation, in den USA grandios floppen, werden sie in Südafrika unter der Hand weitergegeben und zum Symbol gegen die Apartheid. Ohne, dass er davon weiß, ist Rodriguez dort größer als die Stones oder Elvis Presley. In Südafrika weiß man andererseits auch nichts Genaues über den US-Sänger, es halten sich die Gerüchte, er hätte sich selbst auf der Bühne angezündet. Ein Journalistenteam geht dreißig Jahre später auf die Suche nach dem „Sugarman“, und diese wahnsinnig tolle Doku erzählt davon. Wer den Film gesehen hat, wird die Musik von Rodriguez mitnehmen, als hätte sie schon immer zu den Klassikern der 60s/70s gehört.

Searching for Sugarman bei Amazon

Mehr Musikfilme auf Seite zwei...