Egal ob Android oder iOS – Smartphones legen keinen besonderen Wert auf Datenschutz und Privatsphäre. Das Linux-Smartphone Librem 5 soll das ändern. Aber wo ist es? Was kann es? Wie sehen Hardware und Funktionen aus und wann kommt es? Unser Linux-Ratgeber klärt auf.

Warum ein Linux-Smartphone?

Der Unterschied zwischen Windows, macOS und Linux ist, dass Linux-Betriebssysteme frei (von Tracking-Software) sind und keine Daten über ihre Nutzer sammeln. Jetzt fehlt nur noch ein Linux-Smartphone, das diese Freiheit ebenso für uns zugänglich macht, wenn wir unterwegs sind.

Das Linux-Smartphone namens Librem 5 vom Entwickler Purism soll genau das tun. Das Video des Entwicklers Purism vermittelt einen Eindruck vom Librem 5:

Das Linux-Smartphone Librem 5.
  • Es wurde auch bereits erfolgreich per Crowd-Funding finanziert.
  • 2,3 Millionen US-Dollar stehen zur Verfügung. 1,5 Millionen wurden angesetzt.
Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Unsere Top 3 Linux-Browser

Was kann Librem 5? (Software und Hardware)

Im Grunde ist Librem 5 wie jedes andere Smartphone, nur eben ohne das Tracking:

  • Anders als bei Android- und Apple-Smartphones soll der Fokus des Librem 5 Sicherheit und Privatsphäre sein.
  • Standardmäßig soll Open-Source-Software auf dem Handy laufen.
  • Es soll mit PCs, Laptops, Monitoren, Tastaturen, Mäusen, WLAN, Bluetooth, Apple iOS, Android, Windows und Linux funktionieren, sodass ihr Daten einfach übertragen könnt.

Folgende Hardware-Spezifikationen* sind wahrscheinlich. Allerdings können sie sich laut Entwickler noch ändern, je nachdem welche Lieferanten man letztendlich nutzen wird:

Betriebssystem PureOS (Standard)
Alternativ: Ubuntu, Fedora, Suse, Arch Linux|ARM, SubgraphOS
oder andere GNU+Linux-Distributionen (Open-Source)
Prozessor i.MX 6 oder i.MX 8 CPU
Arbeitsspeicher 3 GB (LPDDR3)
Display 5 Zoll
Interner Speicher 32 GB
microSD-Slot ja
USB-Anschluss USB Typ-C
Netzwerk WLAN 802.11
Bluetooth 4
Mobiles Internet 2G/3G/4G, GSM, UMTS, LTE
Kamera Front- und Rückkamera
3,5 mm Kopfhörer-Buchse ja
Wechselbarer Akku ja
Sensoren GPS, Beschleunigungssensor, Gyroskop, Kompass, Umgebungslicht,
Näherungssensor
Apps Open-Source-Apps
vielleicht später auch Android-App-Support
Verschlüsselung Kommunikation ist Ende-zu-Ende-verschlüsselt

*RAM, interner Speicher, USB-Version und Typ, die WLAN- und Bluetooth-Version, der Display-Typ und die -Auflösung können sich noch ändern. Für weitere Fragen könnt ihr eine englischsprachige E-Mail an support@puri.sm schreiben.

Funktionieren meine geliebten Android-Apps auf Librem 5?

Vielleicht werden auch Android-Apps lauffähig sein, wenn man dies unbedingt möchte. Denn in gewisser Weise hebeln sie ja wieder die Privatsphäre aus, weswegen man sich so ein Smartphone überhaupt erst kauft. Android-App-Support wird wenn aber erst später verfügbar sein und nicht ab Verkaufstag.

Als Alternative wird Librem 5 HTML5-Anwedungen unterstützen, sodass ihr Apps wie YouTube, Google Maps, Instagram, Twitter, News- und Sport-Portale über den Browser öffnen könnt.

Wann ist das Release von Librem 5?

Laut Plan soll das Librem 5 Anfang des 1. Quartals 2019 (vermutlich Januar) verschickt werden:

Wie teuer ist das Librem 5?

  • Freiheit hat seinen Preis: Das Librem 5 soll 599 US-Dollar kosten, was umgerechnet rund 487 Euro wären.
  • Da diese Preise so aber nie ganz stimmen, schätzen wir einen Preis von 500 bis 550 Euro.
  • Verglichen mit aktuellen Highend-Smartphones von Apple und Samsung wäre das aber immer noch ein Schnäppchen.

Welches Betriebssystem findest du am besten? (Desktop)

Ich habe mit Windows 3.1 angefangen und finde Windows 7 immer noch sehr gut. Mittlerweile ist Linux Mint (Cinnamon) mein Favorit, da Windows 10 Wege geht, die ich nicht immer gut finde. Welches Betriebssystem findet ihr heute am besten?