Movie-8k.com: Filme und Serien online im Stream ansehen: Ist das legal?

Martin Maciej

In Zeiten von Streaming-Diensten wie Netflix oder Maxdome ist der Gang zur Videothek um die nächste Ecke für viele Geschichte. Neben den VoD-Anbietern, die euch für einen monatlichen Betrag Zugang zu Filmen und Serien online bieten, finden sich im Netz zahlreiche Webseiten, bei denen man kostenlos die neuesten Kinofilme sowie verschiedene Klassiker online streamen kann. Einer dieser Anbieter ist Movie8k.

Das Angebot von Movie8k und Co. klingt zu gut, um wahr zu sein. Verschiedene Filme, die gerade erst im Kino angelaufen sind schon jetzt im Stream ansehen, ganz ohne Anmeldung oder monatliche Kosten – da kann doch etwas nicht richtig sein? Tatsächlich stellt sich bei Seiten wie Movie8k und Co. immer wieder die Frage, ob solche Seiten denn legal und ungefährlich sind.

Filmstreams im Netz: Was ist legal? (Video)

Filmstreams im Internet: Was ist legal? Wann droht eine Abmahnung? GIGA klärt auf.

Movie8k: Ist das legal?

Die Frage nach der Legalität beim Ansehen von Filmen im Streams beschäftigt Juristen und Internetnutzer schon lange. Oft ist das Filmstreaming rechtlich unbedenklich und legal, wenn man auf lizenzierte Angebote wie bei Netzkino, die Mediatheken der TV-Sender oder TV Now zugreift. Bei anderen Quellen sieht es allerdings anders aus, vor allem, wenn sich auf den einschlägigen Portalen Filme im Stream wieder finden, die aktuell erst im Kino laufen.

  • Zu untersuchen ist also, ob die Betreiber der Seite die urheberrechtlich geschützten Filme und Serien überhaupt online stellen dürfen.
  • Webseiten wie Movie8k.com weisen kein Impressum und keine Kontaktadressen zu Ansprechpartnern auf, ein Indiz dafür, dass man etwas zu verstecken hat.
  • Die bei Movie8k kostenlos angebotenen Filme sind bei anderen Plattformen nur gegen eine Zahlung verfügbar.
  • Gerade bei aktuellen Filmen finden sich nur Fassungen, die mit einer Kamera im Kino aufgenommen wurden.
  • Bei diesen Diensten ist es also offensichtlich, dass die dort angebotenen Filme illegal hochgeladen wurden.
  • Die Betreiber der Seite handeln also nach § 16 Abs. 1 UrhG illegal und können strafrechtlich belangt werden, wie sich zuletzt z. B. bei der Hochnahme von kino.to zeigte.

shutterstock_248573182

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Fußball im TV und Stream: Hier gibt es alle Spiele.

Darf man Filme bei Movie8k und Co ansehen?

Doch wie sieht es für Nutzer aus, die sich Filme über Movie8k ansehen?

  • Hier streiten sich Juristen, Medienexperten, Internetnutzer und Co. seit langer Zeit über die Legalität und Strafbarkeit beim Ansehen der Filmstreams aus offensichtlich illegalen Quellen wie Movie8k.
  • Unstrittig liegt eine Urheberrechtsverletzung vor, wenn eine dauerhaft Kopie eines geschützten Werks auf der Festplatte erstellt wird. Dies ist z. B. beim Download eines Films über Torrent der Fall.
  • Bei Torrents wird das urheberrechtlich geschützte Material darüber hinaus als Upload angeboten und somit öffentlich zugänglich gemacht.
  • Beim Streaming wird hingegen keine dauerhafte Kopie hergestellt. Der Film wird nur temporär auf der eigenen Festplatte abgelegt und nach dem Ansehen wieder gelöscht.
  • Strafbar ist nicht das Ansehen, sondern das Kopieren von urheberrechtlich geschütztem Material.
  • Anwälte und Rechteinhaber sehen schon beim Zwischenspeichern der Filme im Cache eine urheberrechtlich relevante Handlung, die abgemahnt werden könnte.
  • Im Beispiel der RedTube-Abmahnungen 2013 haben Gerichte jedoch im bloßen Abrufen der Film-Streams keine Urheberrechtsverletzung gesehen.
  • Ein wegweisendes Urteil steht jedoch noch aus. Aktuell befindet man sich beim Ansehen von Filmen über Movie8k und Co. demnach in einer rechtlichen Grauzone.

Neben der lauernden Abmahnung stecken in solchen Portalen jedoch noch viele weitere Gefahren. Im Gegensatz zu Diensten wie Netflix werden die Uploads hier selten geprüft. Es ist also nicht undenkbar, dass sich in einer gestreamten Datei ein Virus versteckt. Darüber hinaus lauern auf den Streaming-Seiten verschiedene Adware- und Abofallen.

So werdet ihr z. B. nach dem Klick auf einen gewünschten Kinofilm nicht auf das Blockbustervideo weitergeleitet, sondern landet bei einer zwielichtigen Werbung, die euch ein angeblich wichtiges Systemprogramm oder einen vermeintlichen Video-Code unterjubeln will. Auf diesem Weg gelangen Adwareprogramme, die sich in vermehrter Werbung äußern, auf der Festplatte. An anderen Stellen werdet ihr dazu aufgefordert, an einem Gewinnspiel teilzunehmen oder eine vermeintlich kostenlose App herunterzuladen, um den Stream freizuschalten. Hier gibt man seine Daten der Spamfalle frei oder tappt unwissentlich in eine kostenpflichtige Abofalle.

Filme legal online sehen: Maxdome kostenlos testen *

Wer auf der sicheren Seite bleiben will, verzichtet auf Dienste wie movie8k und greift zu den legalen, viren- und spamfreien Alternativen. In der Regel bieten die Streamingdienste einen kostenlosen Probemonat an, in welchem man sich einen Einblick über die Qualität und Auswahl der Filme verschaffen kann.

Bildquellen: scyther5,  fotogestoeber

Wie schaust du Filme & Serien?

Dank Streamingsdiensten ist man heutzutage nicht mehr auf das lineare Fernsehprogramm und die ständigen Serien-Wiederholungen der TV-Sender angewiesen. Die lange Zugfahrt lässt sich mit einem Film auf dem Smartphone verkürzen. Und durch die immer erschwinglicheren Preise und bessere Lampenlebensdauer können sich heute auch immer mehr Leute mit einem Beamer den Traum vom Heimkino erfüllen. Wir fragen die GIGA-Community deshalb: Wie schaut ihr Filme und Serien?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Netflix-PIN einrichten und ändern – so geht's

    Netflix-PIN einrichten und ändern – so geht's

    Aus Jugendschutzgründen ist es erforderlich bei Netflix eine PIN einzugeben, wenn ihr Inhalte für Erwachsene, also mit einer Altersfreigabe ab 18 Jahren, anschauen wollt. Wenn euch die Eingabe der PIN stört oder ihr die Einstellungen sogar noch strikter machen wollt, zeigen wir euch hier, wie ihr die Netflix-PIN einstellen und ändern könnt.
    Thomas Kolkmann 2
  • Die Brücke: Staffel 4 ab sofort im Stream, ab Mitte November im Free-TV (ZDF)

    Die Brücke: Staffel 4 ab sofort im Stream, ab Mitte November im Free-TV (ZDF)

    Die vierte und damit letzte Staffel der dänisch-schwedisch-deutschen Krimireihe „Die Brücke – Transit in den Tod“ startet nun Mitte November 2018 endlich auch in Deutschland. Wie gewohnt läuft der mehrteilige Krimi auf dem öffentlich-rechtliche Sender ZDF im TV und Stream. Alles Wissenswerte zu „Die Brücke“ Staffel 4 erfahrt ihr hier.
    Thomas Kolkmann
  • Sky Q: Netflix-App nutzen – Abos, Kosten & Funktionsweise

    Sky Q: Netflix-App nutzen – Abos, Kosten & Funktionsweise

    Mit Sky Q lässt sich ab sofort auch Netflix verbinden, abrufen und wahlweise im vergünstigten Kombi-Paket nutzen. Wie ihr Netflix mit Sky Q nutzen könnt, was das neue „Entertainment Plus“-Paket leistet und alles, was ihr sonst noch zu Netflix auf Sky Q wissen müsst, haben wir hier für euch zusammengefasst.
    Thomas Kolkmann
* gesponsorter Link