Casio: Ultradünnes LTE-Quad Core-Smartphone in der Pipeline?

Amir Tamannai 3

Casio hat uns auf der CES mit dem G’zOne und dem G-Shock-Prototypen zwei eher robuste Smartphones gezeigt; offensichtlich können die Japaner aber auch grazil: Ein Leser des US-Blogs Droid Life hat im Rahmen einer Marktforschungsveranstaltung ein ultraschlankes Vierkern-Smartphone mit Super AMOLED-Screen der Uhrmacher aus Fernost in die Finger bekommen.

Casio: Ultradünnes LTE-Quad Core-Smartphone in der Pipeline?

Kuriose sind die Umstände dieses Leaks schon ein wenig: Da nimmt Droid Life-Leser Nas nichtsahnend an einer Marktforschungs-Fokusgruppe teil und bekommt prompt einige noch unbekannte Smartphones von Casio präsentiert. Nas hat sich kurzerhand alles gemerkt (im Kopf!), was er gesehen hat – und das ist hängengeblieben:

Das Casio-Gerät, das am meisten beeindruckte, war ein superschlankes (wir sprechen von vermutlich 7,9 mm), 4,5- oder 4,7-Zoll Smartphone mit Super AMOLED-Display, NFC, LTE, 8MP Rück- und 2MP Frontkamera. Befeuert wurde das Phone von einem 2000 mAh-Akku, darauf lief allem Anschein nach Android 4.0 Ice Cream Sandwich.

Am oberen Rand befanden sich ein USB-Port sowie ein 3,5 mm-Audioausgang. An der rechten Seite gab es einen MicroSD-Slot, rechts die Lautstärkewippe und ein Lock-Schalter/Power-Button. Es ist davon auszugehen, dass das Gerät mit Softwaretasten kommt, außerdem beschrieb Nas eine leichte Wölbung wie beim Galaxy Nexus. Darüber hinaus sei das Casio-Smartphone „wunderschön schlicht“.

Neben diesem vermeintlichen Flaggschiffgerät präsentiert Casio auch noch vier Klapp-Handys/-Tablets, ein neues G’zOne-Phone (vielleicht das gleiche, das wir auf der CES gesehen haben?) und den Dummy eines weißen 5 Zoll-Gerätes.

Scheint, als könnte Casio in den nächsten Monaten dick in den Android-Markt einsteigen. Was sagt ihr dazu? Werden da warme Gefühle an vergangenen G-Shock-Zeiten und die Hoffnung auf ebenso coole Smartphones wach? Oder seid ihr der Meinung, Casio sollte bei seinen Leisten bleiben und weiterhin Digicams, Plastikuhren und Taschenrechner produzieren? Eure Gedanken in die Kommentare.

Quelle: Droid Life

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung