MeteoEarth für den Mac vorgestellt: Wetter-App mit iCloud-Vernetzung

Sven Kaulfuss 3

Die beliebte Wetter-App MeteoEarth für iPhone und iPad gibt es erstmals auch für den Mac. Gleichzeitig kündigen die Entwickler eine Mac-Version von WeatherPro in naher Zukunft an.

Wetter-Apps gibt es in mannigfaltigen Varianten für iPhone und iPad. Auf dem Mac fristen die hilfreichen digitalen Wetterstationen hingegen ein bescheidenes Dasein. Mit MeteoEarth erreicht dieser Tage eine bekannte und bei iOS-Nutzern angesehene Anwendung den Mac App Store. Die Macher versprechen eine 3D-Darstellung mit leistungsstarker Gaming-Technologie. Wie im TV-Wetterbericht zeigt die App eindrucksvolle Animationen – fast in Echtzeit und mit einer 24-Stunden-Vorhersage. Apropos: Im Unterschied zu WeatherPro handelt es sich dabei allerdings nicht um eine klassische Wettervorhersage, die Visualisierung  des Wettergeschehens steht im Vordergrund.

MeteoEarth: Spezielle Features der Mac-Version

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Produktivitäts-Apps für Mac: Unsere 14 Top-Empfehlungen

Weitere Funktionen teilt sich die Mac-App mit der iOS-Version. Darunter zum Beispiel verschiedene Layer für Temperatur, Niederschlag, Bewölkung, Wind und Luftdruck. Gänzlich neu und bisher nur auf dem Mac verfügbar ist ein höher auflösender Temperatur-Layer – Berge und Täler treten noch deutlicher hervor. Die Mac-Version bietet zudem einen Bildschirmschoner basierend auf MeteoEarth und kann auch als „Hintergrundbild“ für den Schreibtisch gewählt werden. Für den schnellen Zugriff erhalten Nutzer ein Widget in der Menüleiste des Macs. Nicht fehlen darf ein Vollbildmodus – auf einem 27-Zoll-iMac mit Sicherheit eine beeindruckende Möglichkeit der Präsentation. Wer MeteoEarth bzw. WeatherPro für iPhone und iPad schon länger im Gebrauch hat, der kann fortan seine Favoriten kurzerhand per iCloud in der Mac-Version nutzen. Die Synchronisierung der Daten erfolgt im Hintergrund über die „Apple-Wolke“. Per In-App-Kauf stehen dem Anwender noch zahlreiche Premium-Features zur Verfügung (zum Beispiel die Kombination der verschiedenen Layer).

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

MeteoEarth: Preise und Systemvoraussetzung

MeteoEarth kostet einmalig 4,99 Euro im Mac App Store. Die Premium-Funktionen sind für 1,79 Euro (3 Monate) und 5,49 Euro (12 Monate) erhältlich. OS X 10.9 Mavericks wird zwingend vorausgesetzt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung