1 von 23

Rosen sind rot, vorm haus steht ’ne Tonne …

An manchen Tagen herrscht einfach eine Nachrichten-Flaute, aber die fest angestellten Journalisten müssen ja trotzdem über irgendetwas schreiben. Und dann gibt es wieder Nachrichten, die eigentlich keine sind, bei denen es aber aufgrund ihrer Kuriosität einfach zu Schade wäre, wenn man nicht darüber berichten würde. So (oder zumindest so ähnlich) kann man sich die folgenden Überschriften und Storys erklären, die die Twitter-Gemeinde mit einer „Rosen sind rot“-Gedichtzeile verballhornt.

Rosen sind rot,
voller Schwachsinn ist das weite Internet,
fast alles K*t,
aber lustig, weil ihr das hier twittertet: