Rechnung von Apay AG und Michael Friedrich per Mail: Was tun?

Martin Maciej 29

Derzeit erhalten viele User, überwiegend Nutzer von Web.de, eine freundliche E-Mail von einem gewissen Herrn „Michael Friedrich“. Dieser fordert zur Zahlung eines Betrags innerhalb von zehn Tagen auf, die Rechnung kann im Anhang eingesehen werden.

Rechnung von Apay AG und Michael Friedrich per Mail: Was tun?

Wer bereits seine Kreditkarte oder TAN-Liste für die Online-Überweisung zücken will, sollte diese schleunigst wieder weglegen. Natürlich muss hier, wie in den meisten anderen unbekannten Zahlungsaufforderungen per Mail, nicht gezahlt werden.

Giga Trojaner entfernen Video.

E-Mail von Apay AG und Michael Friedrich: Zahlen bitte! Oder?

Wer sich von der Mail verunsichern lassen hat oder gar auf die Rechnung im Anhang geklickt hat, hat die letzten Monate seine Hausaufgaben zum Thema Online-Sicherheit stark vernachlässigt. Beim Blick auf diese Mail sollte sofort klar werden, dass Elemente einer seriösen E-Mail wie eine persönliche Ansprache oder der Grund für die Zahlung nicht vorhanden sind. Auch ein Impressum, bzw. eine Signatur findet sich in der E-Mail-Rechnung nicht wieder. Stutzig werden sollte man spätestens beim falschen Großbuchstaben nach dem Komma hinter der Grußfloskel, dem grammatisch holprigen Abschlusssatz mit der Zahlungsaufforderung und der konsequenten Weigerung, Umlaute zu verwenden. Auch die Verabschiedung in Form eines „MFG“ klingt nicht gerade seriös. Der gesamte Text der Mail von Apay AG lautet:

Guten Tag,
Im Anhang dieser Email senden wir Ihnen Ihre aktuelle Rechnung fuer den
Monat April.
Der offene Betrag ist innerhalb von 10 Tagen auf unserem Konto zu
ueberweisen.
MFG
Apay AG

Auch ist hier die Rede von einer „aktuellen Rechnung“. Im Normalfall hätte es demnach auch eine „aktuelle Rechnung“ für die Vormonate geben müssen oder zumindest eine E-Mail, in der eine Anmeldung oder ein Kauf bestätigt wurde. Da viele betroffene User berichten, in den vergangenen Wochen keinerlei Käufe, Buchungen und Anmeldungen online vorgenommen zu haben, ist auch hier etwas faul. Beim ersten Blick auf die Absender-Domain (.fm) könnte man skeptisch werden, immerhin gehört die Domain-Endung zu den Föderierten Staaten von Mikronesien. Fastmail.fm gehört allerdings zu demselben Unternehmen, das auch für den Opera Browser verantwortlich ist. Antwortet man allerdings auf die Mail von Herrn Friedrich und der Apay AG, erhält man umgehend die Nachricht „Mail delivery failed: returning message to sender„, sprich, die Absender-Adresse ist unbekannt. Ein weiteres Indiz also, dass hier versucht wird, gehörig zu betrügen.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Phishing: Die fiesesten Tricks der Betrüger.

E-Mail von Apay AG und Michael Friedrich: Zahlen bitte! Oder?

Sucht man nach Herrn Friedrich im Internet, finden sich zwar einige Rechtsanwälte, Ärzte etc., aber kein genauer Anhaltspunkt, warum man bei diesem eine Rechnung offen haben sollte. Auch eine Google-Suche zu „Apay AG“ führt zu keinerlei Ergebnis und Information, wer hinter der Firma steckt, wo man etwas bestellt haben könnte oder wo man sich im Internet angemeldet haben könnte und vergessen hat, zu bezahlen.

Rechnung von Apay AG: Was tun?

Allein die Zahl der Personen, die diese Rechnung unwissentlich erhalten hat, zeigt, dass hier Cyberkriminelle zum wiederholten Male versuchen, Trojaner auf fremden PCs einzunisten und das Geld gutgläubiger Internetnutzer abzuzocken. Wer die E-Mail von Apay AG erhalten hat, kann diese getrost löschen. Wer jedoch den Anhang bereits geöffnet hat, sollte sofort einen Virenscanner aktivieren und sein System prüfen. Mac User können hier entspannter sein, immerhin handelt es sich bei dem Anhang um eine EXE-Datei, die lediglich auf Windows-Rechnern Unheil anrichten kann.

Erst gestern haben wir berichtet, dass erneut 18 Millionen Datensätze von E-Mail-Konten in falsche Finger geraten sind. Ein Zusammenhang mit der derzeitigen E-Mail-Attacke von Michael Friedrich und der Apay AG könnte demnach durchaus bestehen. Wer die Apay AG-Mail erhalten hat, sollte zur Sicherheit sein E-Mail-Passwort ändern. Bei uns findet ihr Vorschläge für ein sicheres Passwort.

Weitere Informationen zum Thema:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung