Advanced System Protector löschen unter Windows

Martin Maciej

Vielen Internetnutzern ist es bereits passiert: Da lädt man sich eine eigentlich sichere Software aus dem Internet herunter, öffnet den Browser und stellt fest, dass die Startseite verändert ist, die Suchmaschine im Browser verändert wurde oder zusätzliche Tools unerwünscht installiert wurden.

Advanced System Protector löschen unter Windows

Eines dieser unerwünschten Tools ist der Advanced System Protector. Hierbei handelt es sich um Scareware. Erfahrt hier, wie ihr diese Art von Virus entfernen und den Advanced System Protector löschen könnt.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Browser-Virus entfernen: So geht es komplett und sicher.

Advanced System Protector: Virus löschen unter Windows

Der Advanced System Protector ist ein typisches Schädlingsprogramm, welches euch das Geld aus der Tasche ziehen will. Einmal installiert, erscheint auf dem Bildschirm eine Meldung, dass mehrere Sicherheitsmängel auf dem PC gefunden wurden, die dringend behoben werden sollen. Natürlich geschieht dies mit bitteren und wild blinkenden Warnungen. Um diese vermeintlichen Bedrohungen loszuwerden, muss zunächst ein bestimmter Geldbetrag bezahlt werden. Diese virtuellen Bedrohungen existieren natürlich nicht tatsächlich, die angezeigte Zahl ist lediglich ein Random-Wert. Die größte Bedrohung auf dem PC geht in diesem Fall vom Advanced System Protector aus. Ein normales Arbeiten am PC ist nicht mehr möglich, schließlich erscheint die Fehlermeldung immer wieder neu. Aus diesem Grund sollte man den Advanced System Protector entfernen und die Festplatte bereinigen.

Advanced System Protector löschen unter Windows

Wollt ihr den Advanced System Protector löschen, öffnet zunächst die Systemsteuerung und wählt dort die Option „Programme“, bzw. „Programme hinzufügen/deinstallieren“. Hier sucht man dnach dem Eintrag „Advanced System Protector“ und klickt auf „Deinstallieren“. Mit „OK“ wird der ungebetene Gast von der Festplatte entfernt. Zusätzlich sollte man sich folgende Tools herunterladen:

  • Malwarebytes Anti-Malware: Scannt die Festplatte nach dem Advanced System Protector-Virus und weiteren Malware-Programmen
  • AdwCleaner: beseitigt Spuren von Advanced System Protector aus der Registry
GIGA Software Malwarebytes Anti-Malware Video Overview.

Zusätzlich empfiehlt sich das Starten von Windows im „Abgesicherten Modus“. Hierbei werden nur die nötigsten Programme unter Windows geladen. Führt hier einen Virenscan durch. Sollte sich Advanced System Protector immer noch nicht löschen lassen, empfiehlt sich die Windows-Systemwiederherstellung. Hier wird das System auf einen Zeitpunkt vor der Installation. Nach dem Entfernen vom Advanced System Protector solltet ihr zukünftig beim Download von Programmen die Augen offen halten. Häufig verstecken sich solche „Zusatzprogrammen“ hinter Downloadoptionen oder in den „Erweiterten Einstellungen“ für die Installation.

Weitere Artikel zum Thema:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Photoshop ohne Abo geht das? Ja und Nein

    Photoshop ohne Abo geht das? Ja und Nein

    Adobe hat irgendwann beschlossen, das gesamte Software-Angebot auf Online-Abos umzustellen – das passt nicht Jedem! Ob und wie ihr Photoshop ohne Abo kaufen könnt, erklären wir euch hier.
    Marco Kratzenberg
  • iOS 13

    iOS 13

    Das kommende Betriebssystem für iPhone und iPads ist iOS 13. Den Nachfolger von iOS 12 wird Apple voraussichtlich im Juni auf der WWDC vorstellen und im September veröffentlichen. Spannend dürfte das System vor allem für iPad-Besitzer sein.
    Sebastian Trepesch
  • PDF-XChange Editor

    PDF-XChange Editor

    Bis jetzt galt der PDF-XChange Viewer als eines unserer Lieblingsprogramme zum Betrachten und Nachbearbeiten von PDF-Dateien. Doch der PDF-XChange Editor aus dem gleichen Haus ist ein mehr als würdiger Nachfolger!
    Marco Kratzenberg 2
* gesponsorter Link