rvzr-a.akamaihd.net entfernen aus Firefox, Internet Explorer und Chrome

Martin Maciej

Ein Klick hier, ein Klick da und schon ist es passiert: Die Startseite im Browser wurde verändert, es tauchen unerwünschte Werbebanner auf und die Suchmaschine im Browser gibt gefälschte Suchergebnisse aus. Ein Browser Hijacker hat den Browser übernommen. Einer dieser Viren ist der sogenannte rvzr-a.akamaihd.net. Erfahrt hier, wie man rvzr-a.akamaihd.net entfernen kann.

rvzr-a.akamaihd.net entfernen aus Firefox, Internet Explorer und Chrome

Ob euer Browser mit rvzr-a.akamaihd.net infiziert ist, werdet ihr spätestens dann merken, wenn ihr den Browser neustartet und das übliche Erscheinungsbild auf links gedreht wurde. rvzr-a.akamaihd.net zeigt dabei verschiedene Pop Ups im Browser an.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Browser-Virus entfernen: So geht es komplett und sicher.

Giga Toolbar entfernen Video .

rvzr-a.akamaihd.net löschen des Browser-Popups

Den Pop Ups solltet ihr keinesfalls folgen. Hier können sich weitere betrügerische Inhalte verbergen, die den Rechner, Browser und die Festplatte noch weiter zumüllen. Um rvzr-a.akamaihd.net löschen zu können, ruft zunächst die Systemsteuerung auf und geht auf „Programme deinstallieren“. Entfernt hier alle Einträge, die euch unbekannt vorkommen. Hierbei hilft es, die Programme nach Datum zu sortieren. So kann man direkt alle unerwünschten Gäste herausfiltern, die sich mit einer Software-Installation auf die Festplatte eingeschlichen haben. Im zweiten Schritt setzt ihr euch dran, den Browser wieder in Gang zu bekommen. Lest hierzu die Anleitungen:

Ist der Browser einmal zurückgesetzt, kann die favorisierte Suchmaschine und Startseite wieder eingerichtet werden.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Browser: Surf-Verlauf und besuchte Seiten löschen – Bild für Bild.

rvzr-a.akamaihd.net entfernen: Schritt für Schritt

Im letzten Schritt solltet ihr noch einen Virenscanner und ein Ad-Removal Tool über eure Festplatte laufen lassen, um jegliche Rückstande von rvzr-a.akamaihd.net zu beseitigen. Für diesen Bereinigungsschritt eignen sich die Tools

Beide Tools sind kostenlos. Um generell zu verhindern, dass euer Browser von „nützlichen“ Tools wie rvzr-a.akamaihd.net befallen wird, solltet ihr beim Herunterladen von Programmen immer die Augen aufhaben. Schaut euch bei der Installation auch die „Fortgeschrittene Installation“ und versteckte Fenster an, um rvzr-a.akamaihd.net und Co. gar nicht erst auf den Computer zu lassen.

Weitere Artikel zum Thema:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Sat.1 Mediathek: So seht ihr eure Lieblingssendungen im Netz

    Sat.1 Mediathek: So seht ihr eure Lieblingssendungen im Netz

    Sat.1 ist für das deutsche Fernsehen ein Stück Geschichte. Immerhin war Sat.1 der erste deutsche Privatsender – noch bevor RTL Plus an den Start ging. Seitdem ist jedoch viel Zeit vergangen und das lineare Fernsehen gerät hinter On-Demand-Diensten, wie auch der Sat.1 Mediathek selbst, immer weiter ins Hintertreffen. Wo ihr die Mediathek von Sat.1 findet und welche Features euch erwarten, verraten wir euch hier auf...
    Thomas Kolkmann 1
  • MemTest

    MemTest

    Das Windows-Freeware-Programm MemTest kann immer dann eingesetzt werden, wenn der eingebaute Hauptspeicher des PCs gründlich getestet werden soll, weil man z.B. entweder einen gebrauchten Rechner kaufen will oder mit seinem Computer Probleme hat.
    Marco Kratzenberg
  • ClipGrab

    ClipGrab

    Der ClipGrab Download ist ein Tool, mit dem ihr Videos von Seiten wie MyVideo, Sevenload, Vimeo, MySpass & Co. herunterladen oder auch nur deren Audiospur speichern könnt.
    Marvin Basse
* Werbung