Asheron’s Call: So verabschiedet sich ein 74-jähriger nach 17 Jahren

Marco Schabel

Noch bevor der Februar beginnt, wird das MMORPG Asheron’s Call seine Pforten für immer schließen. Bevor es so weit ist, verabschiedet sich ein 74 Jahre alter Spieler noch einmal von dem Spiel, das ihn 17 Jahre begleitet hat.

Alles Gute muss zu einem Ende kommen. Das gilt manchmal auch für Videospielserien, die nach ein paar Ablegern eingestellt werden, aber auch für Online-Spiele, die die Leben ihrer Spieler vielleicht schon seit Jahren begleitet haben. Zu diesen Spielen gehört nicht nur EAs Broswerspiel Lord of Ultima, sondern auch eines der ersten erfolgreichen MMORPGs, das mit dem Namen Asheron’s Call im November 1999 von Turbine Entertainment Software für den PC veröffentlicht wurde. Sowohl dieses Spiel als auch der 2002 veröffentlichte Nachfolger stellen ihre Dienste am 31. Januar komplett ein – Letzterer sogar bereits zum zweiten Mal. Eine Einstellung, die nicht alle Spieler begrüßen. Einer davon wurde jetzt gefilmt, wie er sich von einem Stück seines Lebens verabschiedet.

Der nicht mit Namen genannte Mann in dem Video, das Du über diesen Zeilen siehst, ist bereits 74 Jahre alt und spielt Asheron’s Call bereits, seit es vor mehr als 17 Jahren veröffentlicht wurde, also seit er selbst 57 Jahre alt war. Er hat seine Abenteuer, seine Freuden und seine Leiden mit seinen Freunden auf der ganzen Welt geteilt. Es ist ein rührender Abschied, gefilmt von seiner Enkelin, den der Mann von Asheron’s Call nimmt. Alles, was ihm bleiben wird, sind die Erinnerungen an die vergangenen 17 Jahre, in denen er sicherlich viele Geschichten erlebt hat. Und vielleicht bleiben ihm auch noch einige Freunde. Doch sein Fortschritt, sein Charakter, seine Spielwelt werden nicht mehr sein. Entstanden ist das Video, damit der ältere Herr auch in Zukunft ein Spiel hat, in das er seine Zeit investieren kann. Seine Enkelin bittet Dich und die anderen Betrachter des Videos, Vorschläge für andere Spiele zu machen, die vielleicht nicht allzu bald vom Netz genommen werden.

Asheron’s Call war bereits ein Erfolg, bevor World of Warcraft veröffentlicht wurde, konnte sich mit seinen 150.000 Spielern aber nie auf dem später aufkeimenden Massenmarkt behaupten. Dass die Server erneut online gehen werden, scheint unwahrscheinlich. Dabei hat Asheron’s Call bereits in der Vergangenheit für Geschichten gesorgt, die einen zum Weinen bringen.

Hier kannst Du Dir World of Warcraft kaufen *

Quelle: YouTube

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link