Das traditionsreiche MMORPG Asheron’s Call fährt nach 17 Jahren seine Server herunter: So tritt seine Spielerschaft dem Ende entgegen.

Asheron’s Call, eines der ältesten MMORPGs am Markt, wird nun endgültig stillgelegt. Mit ca. 11.000 aktiven Spielern (Tendenz fallend) war der Betrieb des Spiels längst nicht mehr profitabel. Das Video des YouTubers Rob Williams dokumentiert, wie Spieler sich ein letztes Mal versammeln, um diesem emotionalen Ereignis gemeinsam beizuwohnen: Von einem Moment zum anderen, werden sie alle erzwungenermaßen im selben Augenblick ausgeloggt, und hinterlassen eine leere Welt, die kurz darauf selbst das letzte Licht ausknipst.

Wie wir bereits an anderer Stelle berichteten, erlangte der 74-jährige Julien Sympathiebekundungen aus aller Welt, nachdem ihn seine Enkelin dabei filmte, wie er Abschied von seinem langjährigen Wegbegleiter nahm: Der Rentner war seit Launch des MMORPGs (im Jahre 1999) in der Welt von Asheron’s Call unterwegs.

Kotaku konnte derweil Folgendes in Erfahrung bringen: Selbst Entwickler Blizzard wurde auf Juliens Video aufmerksam und beschenkte ihn und seine Enkelin daraufhin - im Rahmen einer erbaulichen Geste - mit World of Warcraft, sodass sie dieses fortan spielen können!

Hier kannst Du World of Warcraft kaufen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.