1 von 12 © Quelle: Pixabay CC0

In unserer Bilderstrecke rechnen wir den Basispreis des Fahrzeugs auf die angegebene Reichweite, um festzustellen, welches Modell das beste Preis-Reichweiten-Verhältnis bietet. Ein Problem dabei sind die verschiedenen Verbrauchszyklen in den USA und Europa. Der europäische NEFZ-Wert, bei dem das Auto auf einem Rollenprüfstand gemessen wird, ist seit Jahren in der Kritik, weil er Werte liefert, die weit von der Realität abweichen. Das US-Pendant ist der EPA und wird bei realen Fahrten in der Stadt und auf der Autobahn gemessen. Die Reichweite ist dadurch geringer, aber dafür näher an echten alltäglichen Fahrsituationen.

Grundsätzlich gilt bei allen Elektroautos: Die Reichweite ist extrem abhängig von den Umwelteinflüssen und der Fahrweise. Im Winter ist sie deutlich geringer als im Sommer und sobald Verbraucher wie die Klimaanlage und die Heizung betätigt werden, sinkt die Reichweite schneller. Selbst die Wahl der Felgengröße hat einen Einfluss. Welches reine Elektroauto bietet die größte Reichweite fürs Geld?