Der Routenplaner von Google Maps zeigt neben Bahn, Flugzeug und anderen Fortbewegungsmitteln nun auch Fernbus-Verbindungen von Flixbus. Allerdings sind die Vorschläge etwas versteckt und geben nicht alle Infos preis.

 

Google Maps

Facts 

Das private Fernbusunternehmen, das 2011 noch unter dem Namen GoBus startete, hat sich innerhalb weniger Jahre zu einer festen Größe im Fernverkehr gemausert – der Anbieter ist nach eigenen Angaben „Europas Nummer 1“. Rund 5.000 Fahrer sind die mittlerweile für FlixBus und dessen regionale Buspartner unterwegs.

Google Maps: Flixbus wird im Browser und in den Apps angezeigt

Was die Deutsche Bahn bereits anbietet, kann nun auch Flixbus: Rund 120.000 tägliche Verbindungen des Flixbus-Netzwerks sind nun mit Google Transit verbunden. Die technische Basis ist das digitale Austauschformat „General Transit Feed Specification“ (GTFS).

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
11 Tipps, um Google Maps als Reiseführer einzusetzen

Wer bei Google Maps Start und Ziel in die Routenplanung eingibt, bekommt neben Bahn, Flug, Radstrecke und Fußweg jetzt auch Busfahrten als Vorschlag angezeigt. Dies funktioniert sowohl im Browser auf der Google-Maps-Webseite, als auch in den Apps (iOS, Android) für Mobilgeräte.

Google Maps - Transit & Essen

Google Maps - Transit & Essen

Entwickler: Google LLC
Google Maps

Google Maps

Entwickler: Google LLC
Google Maps: Orte als Favoriten speichern

Flixbus-Fahrten in Google Maps anzeigen: So geht's

Allerdings gibt es einen Haken: Beim Aufrufen verschiedener Routen im Browser wird uns die Option einer Busfahrt nicht auf Anhieb als Treffer angezeigt, wir bekommen nur Vorschläge für Auto, Bahn und Flugzeug.

Von der GIGA Redaktion zum Hofbräuhaus – Google Maps schlägt uns zunächst nur Auto, Bahn und Flieger vor
Von der GIGA Redaktion zum Hofbräuhaus – Google Maps schlägt uns zunächst nur Auto, Bahn und Flieger vor

Die Lösung: Wir klicken oben im Menü auf das Symbol „öffentliche Verkehrsmittel“ und wählen zusätzlich in den Optionen „Bus“ als „bevorzugt“ aus. Jetzt zeigt uns Google Maps Routenvorschläge, die verschiedene öffentliche Verkehrsmittel mit Flixbus kombinieren, jeweils mit Angabe der voraussichtlich Reisedauer.

Das sieht schon besser aus – oben auf das Bus/Bahn-Symbol klicken und bei den Optionen „Bus“ als „bevorzugt“ anhaken
Das sieht schon besser aus – oben auf das Bus/Bahn-Symbol klicken und bei den Optionen „Bus“ als „bevorzugt“ anhaken

Was leider (noch) fehlt, sind Preisinformationen – auch ein Klick auf „Details“ bei einer Fahrt hilft hier nicht weiter. Lediglich in einer Art Fußnote werden ganz unten Links zu Ticketkaufoptionen („Fahrkarteninformationen“) angezeigt, die zu einer vorausgefüllten Maske führen.

Quelle: Golem