Radikaler Plan: So will die Deutsche Bahn den Handyempfang in Zügen verbessern

Simon Stich 3

Die Deutsche Bahn möchte für besseren Empfang in Zügen sorgen – mit oder ohne Hilfe von Providern. Man möchte über „unkonventionelle Wege nachdenken“. Ganz aus dem Rennen sind Telekom & Co. aber noch nicht.

Radikaler Plan: So will die Deutsche Bahn den Handyempfang in Zügen verbessern
Bildquelle: Getty Images / Lars Baron.

Auch im Jahr 2018 ist es in Deutschland nicht überall möglich, ein Telefonat über das Mobilfunknetz zu führen, von mobilen Interternetverbindung ganz zu schweigen. Insbesondere bei Zugfahrten kann eine Verbindung abseits der Metropolen schon mal abbrechen – und das nicht nur bei Tunnel-Durchfahrten. Die Deutsche Bahn möchte die Situation für ihre Kunden nun verbessern und hat Gespräche mit den Providern Deutsche Telekom, O2 und Vodafone angestoßen.

Indirekt wird den Anbietern aber schon gedroht, falls es zu keiner Einigung kommen sollte: „Die zentrale Frage: Verlassen wir uns auf Vodafone, Deutsche Telekom und O2, oder müssen wir selbst Initiative ergreifen“ sagte Sabina Jeschke, neue Vorständin der Deutschen Bahn. Deutlicher kann eine Kampfansage kaum formuliert werden. „Wenn die Kunden gute Mobilfunkverbindungen haben wollen, müssen wir sie ihnen anbieten“.

Deutsche Bahn von Providern enttäuscht

Allem Anschein nach ist die Deutsche Bahn unzufrieden mit dem bisherigen Verlauf der Gespräche. Eigene Mobilfunkmasten aufzustellen könnte da eine Lösung sein – und gleichzeitig ein Eingeständnis der Provider einfordern, dass ihre Bestrebungen gescheitert sind. Internet- und Telefonempfang soll sich so an bisher schlecht versorgten Strecken in ländlichen Gebieten verbessern. Hierfür setzt die Deutsche Bahn bereits Messboxen ein, die Empfangsmöglichkeiten auf vielen Strecken automatisch analysieren.

Seit 2016 setzt die Deutsche Bahn neue Repeater in ihren Zügen im Fernverkehr ein, die unter anderem auch LTE unterstützen. Zusammen mit Providern wurden rund 80 Millionen Euro investiert. Ende 2018 soll das Projekt abgeschlossen sein.

Weiterführend zum Thema:
WLAN im ICE nutzen: So geht’s kostenlos

Was haltet ihr vom Vorschlag der Deutschen Bahn, die Mobilfunk-Problematik notfalls selbst anzugehen? Auf welchen Strecken habt ihr schlechten Empfang? Schreibt eure Meinung dazu in die Kommentare.

Quelle WirtschaftsWoche via heise online

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link