Tesla-Killer von Hyundai: Erste Bilder vom Elektro-SUV

Johann Philipp 1

Der koreanische Hersteller Hyundai hat seinen ersten Elektro-SUV „Kona Elektro“ vorgestellt. Mit einer beeindruckender Reichweite soll die Konkurrenz um Tesla abserviert werden.

Hyundai Kona: Elektro-SUV mit fast 500 Kilometern Reichweite.
Update vom 28.02.2018, 17:07 Uhr:
Hyundai hat den Kona Elektro offiziell vorgestellt. Die Bilder zeigen auf den ersten Blick nur wenig Unterschiede zum Schwestermodell mit Benzinmotor. Am auffälligsten sind die geschlossene Front und neue Felgen.Im Innenraum kommen Features aus der Oberklasse wie ein digitaler Tacho und ein Head-Up-Display zum Einsatz. Android Auto und Apple CarPlay werden unterstützt und es gibt eine Ablagefläche mit Qi-Standard, die das Smartphone kabellos auflädt.

Wie schon vermutet, werden zwei verschiedene Leistungsstufen angeboten: 99 kW (135 PS) und 150 kW (204 PS). Die stärkere Version integriert einen 64-Kilowattstunden-Akku und schafft damit bis zu 480 Kilometer Reichweite. Das Einstiegsmodell mit 39 kWh-Akku erreicht 300 Kilometer mit einer Ladung.

In knapp einer Stunde sollen die Akkus an einer Schnellladestation zu 80 Prozent geladen sein. Diverse Assistenzsysteme wie ein Spurhalteassistent, Fußgängererkennung und Abstandstempomat runden die Ausstattung des Kona Elektro ab.

Der Hyndai Kona Elektro soll noch in diesem Jahr nach Deutschland kommen. Einen Preis nennt das Unternehmen bisher nicht.

Originalartikel vom 13.02.2018:

Hyundai Kona: Elektro-SUV mit fast 500 Kilometern Reichweite

Immer weiter, immer schneller, immer günstiger. Das Wettrennen um das beste Elektroauto geht in diesem Jahr in die nächste Runde und Hyundai sichert sich einen guten Startplatz. Denn während Tesla und viele deutsche Autobauer ihre elektrischen SUVs erst im nächsten Jahr vorstellen, bringt Hyundai sein Modell noch in diesem Jahr auf die Straße – Ende Februar wird er vorgestellt.

Viele Details gibt es zum Kona aber noch nicht: Bisher ist bekannt, dass es zwei Modelle mit unterschiedlicher Akku-Kapazität geben soll. Die Reichweite soll, nach der deutlich alltagstauglichen WLTP-Verbrauchsnorm, bei der größeren Version 470 Kilometer betragen. Nach der deutschen NEFZ-Messung wären sogar 100 Kilometer mehr drin. Damit könnte der Kona nach dem Tesla Model S 100D das reichweitenstärkste E-Auto auf dem deutschen Markt sein – und der erste elektrisch angetriebene SUV in der Mittelklasse.

Tesla möchte erst im nächsten Jahr sein Geländewagen Model Y vorstellen. Wann er zu uns kommt? Das könnte dauern, wir warten schließlich immer noch auf das Model 3. Audi hat mit dem e-tron als einziger Hersteller aktuell einen Konkurrenten für Hyundai. Der elektrische e-tron soll ebenfalls noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.

Hyundai setzt auf alternative Antriebe

Bereits im letzten Sommer hat Hyundai mit dem Nexo ein Fahrzeug mit Brennstoffzelle präsentiert. Die Koreaner bieten damit neben Benzin, Diesel und Elektro, als erster Hersteller alle wichtigen Antriebskonzepte in Serie an. Für Geländewagen und SUVs ist bisher aber noch nicht die perfekte Lösung gefunden: Der Diesel steht als zu dreckig in der Kritik und als Benziner reißen die Spritkosten, ohne eigenes Ölfeld, ein großes Loch ins Portemonnaie. Ob der Elektroantrieb alles besser macht? Was meint ihr zu einem Elektro-SUV? Schreibt es in die Kommentare.

Quelle: Focus Online

Weitere Themen

* gesponsorter Link