Von Berlin nach Hamburg mit einer Akkuladung: Zero stellt Reichweitenrekord für E-Motorräder auf

Marco Di Lorenzo

Immer schneller, immer weiter und immer mehr Power. Seit rund 10 Jahren entwickelt das amerikanische Unternehmen Zero seine elektrobetriebenen Motorräder stetig weiter und stellt dabei neue Bestmarken auf. Jetzt wurde eines der größten Mankos des Elektroantriebs behoben – die Akkulaufzeit.

Von Berlin nach Hamburg mit einer Akkuladung: Zero stellt Reichweitenrekord für E-Motorräder auf

Zero verspricht für seine 2017er-Modelle eine Reichweite von 200 Meilen, also umgerechnet rund 320 Kilometer. Die Modelle Zero S und das Zero SR kommen sogar noch weiter und sollen somit die ersten E-Motorräder sein, welche die magische 200-Meilen-Grenze überschreiten. Das gilt zumindest für Stadtfahrten. Auf Landstraßen und Autobahnen sind etwa 160 Kilometer mit einer Ladung drin.

Zero S
Zero SR

Je weiter, desto teurer

Will man mit seinem Zero-Bike tatsächlich solche Distanzen ohne Zwischenstopp überwinden, geht das ins Geld: Die Extra-Reichweite kann nämlich nur mit dem neuen Power-Tank erreicht werden, mit dem man sein Motorrad für rund 2.700 US-Dollar optional ausstatten kann.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Top-10-Pedelecs: Die aktuell beliebtesten E-Bikes in Deutschland.

Maximalgeschwindigkeit per App einstellen

Zero hat bei der 2017-Reihe vor allem Beschleunigung und Drehmoment des Elektromotors stark verbessert. Als besonderes Highlight lassen sich alle Bikes nun per neuer App konfigurieren. So können maximales Drehmoment, Höchstgeschwindigkeit und die regenerative Bremsleistung individuell eingestellt werden. Über die mobile Anwendung lässt sich auch die Firmware der Fahrzeuge eigenständig updaten – somit erspart man sich den Weg zur Werkstatt.

2017_zero-s_detail_power-tank_1680x1200_press

Ein teurer Spaß

Die Preise der neuen 2017-Reihe beginnen bei rund 8.500 US-Dollar – für das teuerste Modell werden knapp 16.000 US-Dollar fällig. Die Fahrzeuge werden bereits an die ersten Händler in den USA ausgeliefert. Zero gewährt auf den verbauten Lithium-Ionen-Akku eine fünfjährige Garantie. In Deutschland werden die Zero-Bikes auch verkauft. Wann hierzulande der Marktstart mit den größeren Akkus und neuen Modellen beginnt, ist unterdessen noch nicht bekannt.

Quelle: Engadget

Video: Zero Motorräder 2017

Zero Elektro-Motorräder 2017.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung