MP3 zu Ogg konvertieren mit fre:ac

Marco Kratzenberg

Wer seine Dateien von MP3 zu Ogg umwandeln will, weil sie sich mit dem bevorzugten Tool nicht abspielen lassen, der sollte sich unbedingt das Freeware-Programm fre:ac ansehen. Es wandelt nicht nur MP3-Dateien ins Ogg-Format um, sondern unterstützt viele gängige und ungewöhnliche Formate. Außerdem ist es auch für Einsteiger leicht zu bedienen.

Als „MP3 to Ogg Converter“ ist fre:ac bestens geeignet. Das kostenlose Werkzeug bietet Encoder für die Formate MP3 und Ogg Vorbis, aber auch für FLAC, AAC, WAV und MP4 beziehungsweise M4A. Außerdem das mittlerweile eher ungebräuchliche Format BONK, von dem das Programm auch seinen früheren Namen hat: BonkEnc. Die nötigen Codecs für MP3 und Ogg sind bereits eingebaut, also müsst ihr nur noch die Quelldateien aussuchen und mit wenigen Klicks umwandeln.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Die besten Multimediatools für Windows.

MP3 in Ogg umwandeln

Zuerst müsst ihr fre:ac herunterladen, installieren und starten. Das Programm gibt’s als Setup und portable Version. Danach braucht ihr nur ein paar Schritte, um eure MP3-Dateien ins Ogg-Format zu konvertieren.

Ihr könnt wahlweise einzelne Dateien wählen oder ganze Verzeichnisse auf einmal umwandeln lassen. So funktioniert es:

  1. Zuerst legt ihr im Hauptfenster unten das Ausgabeverzeichnis fest.
  2. Anschließend zieht ihr mit der Maus einfach die Dateien oder Verzeichnisse ins Hauptfenster. Die umgewandelten Ogg-Dateien werden später unterhalb des Ausgabeverzeichnisses in eigene Ordner abgelegt.
  3. Nun klickt ihr oben in der Iconleiste auf den kleinen Pfeil neben dem großen „Play-Pfeil“.
  4. Es öffnet sich ein Auswahlmenü, in dem ihr den Eintrag „Ogg Vorbis Encoder“ auswählt.

Nun beginnt fre:ac sofort mit der Umwandlung und konvertiert eure Dateien nach und nach vom MP3-Format in Ogg Vorbis. Die Quelldateien bleiben unangetastet erhalten.

Falls ihr noch Quellen zum Ausprobieren und neue Musik sucht: Unser Video zeigt euch, wo ihr kostenlos MP3-Dateien downloaden könnt.

Top 5 Websites für legale Mp3-Downloads.

Ihr könnt noch ein paar Feineinstellungen vornehmen, welche die Qualität der Ogg-Dateien beeinflussen. Im Menü „Optionen“ findet ihr die „Allgemeinen Einstellungen“. Die öffnen ein kleines Fenster und im Karteireiter „Kodierer“ könnt ihr den „Ogg Vorbis Encoder“ aussuchen, um ihn anschließend noch zu konfigurieren. Hier könnt ihr Einstellungen zu Qualität und Bitrate vornehmen.

Natürlich ist im Endeffekt die Ogg-Datei höchstens so gut wie die zugrundeliegende MP3-Datei. Es ergibt sich durch die Umwandlung von MP3 zu Ogg natürlich keine Verbesserung der Qualität. Und die Dateien werden auch nicht kleiner – eher sogar größer. Es geht also wirklich nur um die Konvertierung von einem Format ins andere.

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Total Commander (ehemals Windows Commander)

    Total Commander (ehemals Windows Commander)

    Der Total Commander ist mehr als ein Ersatz für den Windows-Explorer. Der Dateimanager mit Zwei-Fenster-Technik und Kommandozeile macht viele andere Windowsprogramme überflüssig und erleichtert euch die Arbeit. Windows-Profis lieben ihn und die anderen werden durch ihn zu Profis.
    Marco Kratzenberg
  • Samsung Galaxy J3 Bedienungsanleitung als PDF-Download

    Samsung Galaxy J3 Bedienungsanleitung als PDF-Download

    Für Besitzer des Samsung Galaxy J3 Smartphones ist es empfehlenswert, sich das zugehörige Handbuch zuzulegen, um den kompletten Funktionsumfang und sämtliche Anwendungsmöglichkeiten des Geräts kennenzulernen. Hier zum Download bekommt ihr die kostenlose Samsung Galaxy J3 Bedienungsanleitung auf Deutsch und im PDF-Format.
    Marvin Basse
  • MediathekView

    MediathekView

    MediathekView durchsucht die Mediatheken öffentlich-rechtlicher Fernsehsender und stellt euch die Ergebnisse zur Verfügung, die ihr anschließend beliebig filtern und wiedergeben oder auch auf der Festplatte speichern könnt.
    Marvin Basse 1
* gesponsorter Link