Pics Quiz: Spannender Rätselspaß für Solo-Spieler und Multiplayer-Fans

Oliver Janko 5

Lust auf ein wenig Hirnakrobatik für zwischendurch? Wer sich angesprochen fühlt, sollte unbedingt einen Blick auf das Spiel Pics Quiz werfen. Das Spielprinzip könnte bekannt sein: Es gilt, anhand zahlreicher Fotos bestimmte Begriffe zu finden. Einige interessante Features heben das Game aber von der Masse ab – wir haben unsere Hirne auf Trab gebracht, einige Runden gezockt, und verraten nachfolgend, was das Pics Quiz besonders macht.

Pics Quiz: Spannender Rätselspaß für Solo-Spieler und Multiplayer-Fans

„Vier Bilder Ein Wort“, „Wordmania“, „4 Bilder Ein Song“ – die Liste an ähnlichen Titeln würde sich noch beliebig fortsetzen lassen, der Play Store wirft gefühlt hunderte Alternativen aus. Der Hype um derartige Spiele ist mittlerweile allerdings schon ein wenig abgeschwächt, die Herren rund um Pics Quiz erfreuen sich dennoch ungetrübter Beliebtheit. Laut eigenen Angaben zocken rund zwei Millionen Spieler das Quiz, ständig neue Bilder und Features sollen die Spieleranzahl laufend hoch halten. Auch wir zählen inzwischen zu den Rätsel-Fans, einige Runden des Spieles konnten wir erfolgreich meistern – einfach ist das zwar nur zu Beginn, Spaß macht das Ganze trotzdem, so viel sei vorab verraten.

pics-quiz-1

Da war doch was …

Wie schon erwähnt, ist das Spielprinzip alles andere als neu – und doch etwas anders als bei der Konkurrenz: Es gilt, anhand eines einzigen Bildes drei verschiedene Wörter zu finden. Von denen werden einzelne Buchstaben bereits richtig in einem Raster angezeigt, der Spieler muss das Wort also nur mehr mit Lettern aus einem Buchstabenpool vervollständigen. Ein Beispiel: In den ersten Levels wird eine Wahrsagerin mit einer Glaskugel gebildet, die zu findenden Begriffe sind eben „Glaskugel“, „weissagen“ und „Schicksal“. Was zu Beginn noch recht einfach erscheint, entwickelt sich schon nach wenig Levels zum kniffligen Rätselspaß. Damit die Motivation hoch bleibt und der Spieler nicht gleich die Flinte ins Korn wirft, gibt es Hilfestellungen: Fällt das Wort partout nicht ein, können entweder zwei unnütze Buchstaben aus dem Buchstabenpool entfernt werden, alternativ lässt sich ein Buchstabe im Wort platzieren.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Kostenlose und reduzierte Android-Apps zum Wochenende.

Unaufdringliche In App-Purchases

Das ist natürlich nicht ganz kostenlos: Für Hilfestellungen ist ein Obolus von – je nach Art der Hilfe – 60 beziehungsweise 80 Münzen fällig. Die Goldmünzen werden durch das Absolvieren der einzelnen Spielstufen verdient, optional kann auch die Kreditkarte gezückt werden: 20.000 Münzen kosten satte 44,99 Euro, 700 Münzen „nur“ noch 2,99 Euro. Das Spiel selbst ist dafür kostenlos, die Entwickler finanzieren das Projekt ausschließlich durch In App-Käufe; im Test kam uns, bis auf unaufdringliche Einblendungen auf der Startseite, auf jeden Fall keine lästige Werbung unter. Wer das Spiel auf Facebook teilt, bekommt übrigens auch Münzen.

Edit: Ab der achten Spielstufe wird dann doch Werbung eingeblendet, die gegen eine Zahlung von 2,99 Euro mit einem Upgrade auf die Premium-Version ausgeblendet werden kann. Herzlichen Dank an unserer Leser „Mate“!

pics-quiz-2

Spannender Multiplayer-Modus

Sind dann irgendwann alle Levels durchgespielt – oder falls schlichtweg die Lust verflogen ist, alleine zu Spielen – bietet sich der Multiplayer-Modus an: Gespielt werden kann entweder gegen eine Facebook-Freund (was allerdings eine Registrierung und die Bekanntgabe des Facebook-Profils voraussetzt), gegen einen bestimmten, ebenfalls bei Pic Quiz angemeldeten Nutzer oder gegen einen Zufallsspieler. Die letzten beiden Varianten erfordern die Erstellung eines Benutzernamens. Hier ist das Spielziel ein gänzlich anderes, es geht in das Duell gegen die Uhr: Innerhalb von 100 Sekunden müssen so viele Termini wie möglich gefunden werden – der Spieler, der nach Ablauf der Zeit mehr Begriffe erkennen konnte, geht als Sieger hervor.

Außerdem ist der Multiplayer-Modus insgesamt fordernder: Neben dem Stress, gegen die tickende Uhr zu spielen, kommen auch noch andere Schwierigkeiten hinzu. Es wird nur mehr ein einziger Buchstabe zur Orientierung eingeblendet, zudem fällt ein Joker weg. Wird außerdem ein Bild nicht erkannt, kann es zwar weitergedrückt werden, es taucht aber schon bald darauf wieder ab – einfach so lange durch die Bilder zu wechseln, bis etwas Passendes kommt, ist also nicht möglich.

Fazit

Neu ist die Idee hinter Pics Quiz sicherlich nicht, dazu reicht ein Blick auf die unzähligen Pendants im Play Store. Die Entwickler haben die bestehenden Features und Funktionen aber nicht einfach blind abgekupfert, sondern sich durchaus Gedanken über innovative Features gemacht.

Herausgekommen sind ein nervenaufreibender Multiplayer-Modus, ein motivierender Single Player-Modus und ein durchdachtes Joker-System. Die Rätsel sind knifflig, der Einstieg gelingt aber auch Anfängern problemlos. Klar, man könnte sich nun über das vollkommen überteuerte In App-Kaufsystem echauffieren, wir lassen das an dieser Stelle aber einfach mal bleiben: Erstens, weil die Entwickler schließlich auch irgendwie zu Geld kommen wollen, zweitens, weil das Spiel auch ohne den Einsatz realer monetärer Mittel spielbar ist. Wer Lust auf ein wenig Hirnakrobatik hat und sich an der Werbung in den späteren Spielstufen nicht stört, kann das Game bedenkenlos installieren.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung