Betrunkener Amerikaner pinkelt in Supermarkt auf Videospielregal

Dominic Stetschnig 3

Ja, das ist tatsächlich eine Headline. Kein Scheiß. Stellt euch vor ihr arbeitet als Verkäufer, tretet eure Schicht an und denkt euch: „Hm, was ist das Schrecklichste, was mir heute passieren könnte?“ – Nun, diese Story kommt dem Ganzen schon ganz gut nah…

Betrunkener Amerikaner pinkelt in Supermarkt auf Videospielregal

Letzte Woche betrat der 25-jährige Anel Mujkanovic einen Store der Supermarktkette Target in Wiles-Barre, Pennsylvania. Anstatt sich Toastbrot und Zahnpasta zu kaufen, entschloss er sich, auf ein Electric Cart zu steigen (ihr wisst schon, diese Dinger, die Personen mit Behinderungen das Einkaufen erleichtern sollen – Ja, genau, die aus der South Park Episode…) und bis zur Elektronik-Abteilung zu fahren. Dann entledigte er sich seiner (ohnehin schon uringetränkten) Hose und fing an, auf ein Regal mit den aktuellsten Videospiel-Neuerscheinungen zu pinkeln.

12508925_1272338352792951_8603678305116842325_n

Tja, wer muss, der muss.

Der Täter verschwand nach dieser Aktion wieder aus dem Store. Einen Tag später hat er sich laut Polizei gestellt. Er wurde wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses, ordnungswidrigem Verhalten und Trunkenheit in der Öffentlichkeit angeklagt.

12400513_1272330576127062_2895187213300261124_n

Vielleicht wollte er aber auch nur seinem Unmut über zu hohe Preise oder Systemanforderungen oder einfach schlechten Veröffentlichungen Luft machen.

Bilder & Quelle: Wilkes-Barre Township Police Department 

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung