ISIS-Trolling-Day: Hashtag # Daesh - So macht ihr mit

Selim Baykara

Das Hackerkollektiv Anonymous hat den 11.Dezember 2015 zum offiziellen „ISIS-Trolling-Day“ erklärt. In einer kürzlich veröffentlichten Meldung rufen die Hacker die versammelte Netzkultur dazu auf, den Termin zu nutzen um die islamistischen Terroristen im Internet bloßzustellen und ins Lächerliche zu ziehen. Lest hier, worum es genau geht und wie ihr euch am „ISIS-Trolling-Day“ beteiligt.

ISIS-Trolling-Day: Hashtag # Daesh - So macht ihr mit

ISIS-Trolling-Day am 11. Dezember 2015

Bereits kurz nach den Terroranschlägen in Paris erklärte das Hackerkollektiv Anonymous ISIS den Krieg. In einer Erklärung gaben die Hacker an, dass man in Zukunft Online-Accounts von Mitgliedern des Islamischen Staates veröffentlichen und den Terroristen das Leben so schwer wie möglich machen wolle. Jetzt folgt die nächste Stufe im Kampf Anonymous vs. IS: Die Hacker-Gruppe veröffentlichte unter dem Titel „The World against ISIS“ auf Ghostbin einen allgemeinen Aufruf an die Netzöffentlichkeit.

IS Twitter

In der Message erklären die Hacker Freitag, 11. Dezember 2015 zum allgemeinen ISIS-Trolling Day. Internet-Nutzer sollen diesen Tag nutzen um unter den Hashtags #Daesh und #Daeshbags Spott-Fotos auf Twitter, Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu posten und die islamistischen Terroristen auch im „echten Leben“ veralbern – Anonymous schägt, z.B. vor, die Accounts von ISIS-Sympathisanten mit Fotos von Ziegen zuzuspammen, Fotos von toten oder gefangenen IS-Kämpfern zu veröffentlichen und die Terroristen mit allen Mitteln bloßzustellen.

IS Anonymous Message

Bilderstrecke starten
23 Bilder
21 geniale Lego-Maschinen, die wirklich funktionieren.

Hashtag #Daesh: Anonymous ruft ISIS-Trolling-Day aus

Anonymous will mit der Aktion dem IS mit Humor den Wind aus den Segeln nehmen und zeigen, dass sich die Terroristen trotz der derzeitigen medialen Aufmerksamkeit in der Minderheit befinden. „Am 11. Dezember werden wir zeigen, dass wir keine Angst haben, dass wir uns nicht verkriechen und dass wir in der Mehrheit sind. Wir werden sie als die Idioten bloßstellen, die sie in Wirklichkeit sind“ heißt es dazu in dem Aufruf.

IS Twitter Mock Photo

Das Hashtag #Daesh wurde gewählt, weil der Islamische Staat im arabischsprachigen Raum vor allem unter dieser Bezeichnung bekannt ist. Daesh leitet sich vom ursprünglichen Namen des IS – al-Dawlat al-Islāmiyya fī al-‘Irāq wa-al-Shām – her: In der arabischen Welt hat es einen negativen Beigeschmack und heißt soviel wie „Unruhestifter oder „Störenfried“ – der IS selbst lehnt den Ausdruck daher auch ab. Auch das Hashtag #Daeshbag hat Anonymous nicht zufällig gewählt: Der Begriff ist eine Verballhornung der Wörter „Daesh“ und „Douchebag“ (Englisch: Idiot).

IS Trolling Twitter

 So macht ihr beim IS-Trolling-Day mit

Der ISIS-Trolling Day am 11. Dezember richtet sich ausdrücklich an alle Internet-Nutzer – mitmachen kann also jeder. Wenn ihr ein Zeichen gegen den Terror setzen wollt, könnt ihr:

  • Unter den Hashtags #Daesh und #Daeshbags Fotos auf Twitter posten, die den IS veralbern.
  • Bildmontagen und Anti-IS-Videos auf anderen sozialen Netzwerken, Instagram, Facebook und YouTube verbreiten.
  • IS-Sympathisanten auf Facebook als Daesh oder Daeshbags bezeichnen
  • In eurer Stadt Bilder und Anti-IS-Flyer verteilen
  • Euch mit euren Freunden vernetzen und ihnen von der Aktion berichten um die Hashtags #Daesh und #Daeshbags am Freitag zum Nummer-1-Trend zu machen.

Wir sind gespannt darauf, ob die Aktion ein Erfolg wird. Über den langfristigen Nutzen gegen den IS kann man sicher diskutieren: Dennoch ist es schön, dass sich auch im Netz eine Öffentlichkeit gegen den Terror formiert – und sei es auch nur mit albernen Fotos. Falls ihr noch nicht genau wisst, wie Twitter funktioniert, geben wir euch hier übrigens eine kurze Einführung: Was ist Twitter und wie funktioniert es?

Bildquellen: Flickr-User Brian Klug, Twitter

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung