So reagierten Gaming-Fans auf den Eurovision Song Contest

Sebastian Moitzheim 5

Der gestrige Eurovision Song Contest wurde wieder einmal sehr unterhaltsam im Internet kommentiert. Die lustigsten Kommentare mit Gaming-Bezug haben wir für euch gesammelt.

Gestern fand der 61. Eurovision Song Contest statt, diesmal in der schwedischen Hauptstadt Stockholm. In den letzten Jahren wurde eine Tradition fast genauso wichtig wie der Käseigel: das Kommentieren des Wettbewerbs auf Twitter und anderen sozialen Netzwerken. Auch dieses Mal gab es wieder jede Menge witzige Kommentare, und einige davon zeigten, dass auch Gamer den ESC schauen.

Schon bevor es richtig losging, machte noch einmal dieser Klassiker zu einem früheren ESC die Runde:

Während der Veranstaltung sorgte dann unter anderem der russische Beitrag für Gesprächsstoff:

Die Sängerin aus Kroatien löste bei einem NeoGaf-User Dark-Souls-Flashbacks aus:

Ein anderer erkannte bei zwei Kandidaten Gemeinsamkeiten:

fire

Und natürlich blieb auch der deutsche Beitrag nicht verschont:

1256286274-jamie-lee-kriewitz-wfw7OfuhBa7

Zum guten Schluss nahmen viele die neue, undurchschaubare Punktevergabe ins Visier:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung