„Don’t Feed The Troll“: Was bedeutet das eigentlich?

Martin Maciej

Im Internet haben sich zahlreiche Ausdrücke und Begriffe festgesetzt, die vor allem in Foren und Chats eingesetzt werden. Ein Ausdruck, der sich auch in deutschen Communitys immer wieder finden lässt, ist „Don’t Feed The Troll“. Doch was bedeutet das eigentlich?

„Don’t Feed The Troll“: Was bedeutet das eigentlich?

Nachfolgend findet ihr die Übersetzung von „Don’t Feed The Troll“ und Informationen dazu, wann der Satz in Foren, Memes usw. vwerwendet wird.

Was bedeutet AMK?

„Don’t Feed The Troll“: Was bedeutet das eigentlich?

Wer sich schon einmal in Kommentarbereichen von Webseiten bewegt hat, wird bereits zahlreiche der sogenannten „Trolle“ entdeckt haben.

  • Hierbei handelt es sich um Personen, die in Kommentarbereichen bewusst Beiträge setzen, die provozieren.
  • Dabei werden z. B. gezielt falsche Behauptungen aufgestellt oder Beleidigungen gepostet und gezielte Verstöße gegen die Netiquette produziert.
  • Einen handfesten Beitrag zu einem Thread-Thema gibt es hingegen von Trollen nicht.
  • Ziel ist es, andere Teilnehmer im Kommentarbereich zu diskreditieren, eine Diskussion ausufern zu lassen oder wütende Postings hervorzurufen.
  • Nimmt das Trolling Überhand, kann sich dies negativ auf eine ganze Community auswirken und z. B. Stammbesucher vergraulen.

Doch was hat der Satz „Don’t Feed The Troll“ nun damit zu tun? Übersetzt bedeutet der Ausdruck so viel wie „Gib dem Troll kein Futter!“. In der Regel ist der Ausdruck als Antwort auf eine Reaktion auf einen Troll-Beitrag zu finden. Hierbei möchte der Kommentator darauf hinweisen, nicht auf die gehässigen, provozierenden Aussagen des Trolls einzugehen. Ziel des Trolls ist es schließlich, Unruhe zu stiften. Werden Troll-Beiträge ignoriert, fehlt die erwünschte Aufmerksamkeit. In der Regel verschwinden diese unerwünschten Nutzer dann schnell wieder aus den jeweiligen Threads, Foren oder Kommentarsektionen.

  • „Don’t Feed The Trolls!“ gilt als Aufforderung, auf Provokationen in Foren und Chats nicht direkt einzugehen.
  • Das eigentliche Ziel des Trolls, Streit zu säen, wird somit gestoppt.
  • Im Idealfall geben Trolle nach, sobald sie merken, dass es keine Aufmerksamkeit gibt.

„Don’t Feed The Troll“: Was bedeutet das eigentlich?

Neben dem Ausdruck „Don’t Feed The Troll“ wird häufig auch ein Hering im ASCII-Format als Antwort auf Troll-Postings geschrieben: ><((((*>. Dieser ASCII-Fisch soll andere Teilnehmer an Diskussionen auf einen Troll-Beitrag hinweisen und trägt ungefähr die gleiche Bedeutung wie der Satz „Don’t Feed The Troll“.

dont-feed-the-troll-shutterstock_296434748

Natürlich sollte man nicht in jeder Situation auf das Prinzip „DFTT“ vertrauen. Bleiben Troll-Beiträge unkommentiert, können weniger wissende Nutzer diese als richtig ansehen bzw. entsprechende gehässige Kommentare als akzeptierte Meinung verstehen. Grundsätzlich sollte man sein Diskussionsverhalten nicht durch Trolle manipulieren lassen.

An anderer Stelle erfahrt ihr, was „Keep Calm“ heißt und was die Bedeutung von „on fleek“ ist.

Bildquellen: Memo AngelesNorSob

Weißt du, wofür diese alltäglichen Dinge gedacht sind?

Die Funktionen von Alltagsgegenständen sind uns inzwischen allen wohlbekannt, oder? Doch wofür ist die blaue Seite eines Readiergummis gedacht? Testet euer Wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* gesponsorter Link