Besonders die Jugendsprache ist seit jeher lebendig und bringt neue Wörter und Wortkreationen hervor. Vor allem das Internet leistet ihren Beitrag zur Ausgestaltung neuer Begriffe. Ein Ausdruck, der sich in den vergangenen Jahren im Sprachschatz der Netzkultur und Jugendsprache festgesetzt hat, ist „YOLO“.

 

Netzkultur

Facts 

Sieh hier die Bedeutung der meist genutzten Chat-Abkürzungen im Video

Die meist genutzten Chat-Abkürzungen und ihre Bedeutung

Doch was heißt „YOLO“ eigentlich?

shutterstock_220801588

Die Bedeutung von „YOLO“

Bereits 2012 wurden „YOLO“ in einer Internet-Abstimmung zum Wort des Jahres gekürt. Seinen Ursprung im allgemeinen Sprachgebrauch hat die Abkürzung „YOLO“ im Lied „The Motto“ von Drake, ein weiterer Ursprung von „YOLO“ wird zudem in das Jahr 2004 verlagert, als Adam Mesh in „The Average Joe“ ein T-Shirt mit dem Aufdruck trug.

Seitdem wird die Buchstabenkombination regelmäßig in mehr oder weniger sinnvollen und häufig peinlichen Situationen verwendet.

  • Die Abkürzung „YOLO“ steht für „You only live once“.
  • Mit der Verwendung möchte man ausdrücken, dass man sich keine Chance entgehen lassen sollte, um Spaß zu haben.
  • Ähnlich eingesetzt wird etwa der geläufige Ausspruch „No risk, no fun“.
  • In einigen Ausführungen wird „YOLO“ auch mit „Carpe diem“ („Nutze den Tag“) gleichgesetzt.
  • Beim „Carpe diem“ steht allerdings die Bescheidenheit sowie ein ruhiges Angehen im Vordergrund, während „YOLO“ zur Unvernunft aufruft.
Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Deine-Mutter-Witze: Die besten Deine-Mutter-Sprüche

shutterstock_162514652

„YOLO“: Bedeutung und Erklärung

„YOLO“ findet vor allem bei Jugendlichen Verwendung. Trotz oder gerade wegen des massiven Einsatzes und der häufig damit verbundenen Unvernunft wird die Abkürzung „YOLO“ inzwischen von vielen als nervig, peinlich oder dumm bezeichnet.

Ein Begriff, der ähnlich zu „YOLO“ läuft, ist „Swag“. Wir erläutern euch zudem die Bedeutungen und Ursprünge vieler anderer Chat-Abkürzungen, darunter „FTW“, „XOXO“ und „PEBKAC“.

Unter dem Titel „YOLO“ sind inzwischen auch zahlreiche Songs erschienen. Das hierzulande bekannteste Lied dürfte von Mc Fitti stammen, darüber hinaus gibt es unter anderem „YOLO“-Songs von The Lonely Island und Suicide Silence. Wie das Schicksal es so will, ist der Sänger des letztgenannten „YOLO“-Lieds, Mitch Lucker, 2012 betrunken bei einem Motorradunfall ums Leben gekommen.

https://youtube.com/devicesupport
https://youtube.com/devicesupport
https://youtube.com/devicesupport

Bildquellen: nito, Sophie McAulay, MyImages - Micha

Wie gut kennst DU dich mit der Jugendsprache aus?

Du meinst du bist Up-to-Date und kennst jeden Slang-Ausdruck und alle Begriffe aus der Jugendsprache? Zeit dein Wissen auf die Probe zu stellen. In unserem Quiz zur Jugendsprache kannst du zeigen, wie gut du dich wirklich auskennst. Bist du bereit für die Herausforderung?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Martin Maciej
Martin Maciej, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?