Wer ist The Dark Tenor? Die wahre Identität des Sängers bleibt unklar

Selim Baykara 1

Wer ist The Dark Tenor? Wer sich auf Musikblogs rumtreibt, dürfte sich diese Frage schon das eine oder andere Mal gestellt haben. 2014 veröffentlichte der Künstler sein Debüt-Album „Symphony of Light“ mit dem er dieses Jahr auch auf Tournee geht. Und noch immer fragt sich der musikalische Teil der Netzkultur: Wer verbirgt sich hinter dem Pseudonym The Dark Tenor? Im folgenden Artikel gehen wir dieser Frage nach und präsentieren euch alle Fakten zu dem mysteriösen Sänger.

The Dark Tenor

Wer ist The Dark Tenor? In aller Kürze

  • The Dark Tenor ist ein Musiker, der sich im Crossover-Genre bewegt. Er vermischt Melodien aus der klassischen Musik mit eigenen Texten und modernen Pop-Arrangements.
  • Der Name The Dark Tenor verweist auf seine Begeisterung für klassische Opernsänger.
  • Optisch erinnert sein Stil an Videospiele wie Assassins Creed - The Dark Tenor kleidet sich gerne in Kutten, wie man sie auch aus dem bekannten Ubisoft-Franchise kennt.
  • Sein Gesicht verdeckt er mit einer Maske.
  • Seine öffentlichen Auftritte inszeniert er in opulenten Bühnenshows mit wallenden Nebelschwaden, ausgefeilten Lichteffekten und üppiger Bühnenausstattung.
  • Sein bürgerlicher Name und seine Identität sind nicht bekannt.

In dem folgenden Video seht ihr seine Bearbeitung der 40. Mozart-Symphonie in G-Moll:

THE DARK TENOR - Love is Light.

Wer ist The Dark Tenor - Und wo kommt er her?

Über die Vergangenheit des Künstlers ist bislang nicht wirklich viel bekannt - ein echtes Kuriosum in einer Zeit, in der jeder dritttklassige Möchtegern-Star sein Privatleben in allen Einzelheiten in den sozialen Netzwerken ausbreitet. Einige Details zu seiner Herkunft gibt es aber doch.

  • Auf seiner Facebook-Seite gibt The Dark Tenor als Heimatstatt Atlanta/Berlin an. Man darf also vermuten, dass es sich um einen Deutsch-Amerikaner handelt.
  • In einem Gespräch mit dem Webzine Tombstone gab The Dark Tenor an, dass er in seiner Kindheit zuerst im Knabenchor Hannover und anschließend im Dresdner Kreuzchor singen lernte.
  • Außerdem hat er nach eigenen Angaben eine klassische Gesangausbildung absolviert.
  • In dem YouTube-Kurzfilm The Dark Tenor - Wie alles begann, droht der Protagonist des Films durch ein Feuer und ein anschließendes Koma wahnsinnig zu werden. Nach Angaben von The Dark Tenor hat der Film autobiografische Züge, da auch er sich aus einer schwierigen Situation befreien musste.
  • The Dark Tenor war schon immer von der Dramatik und dem Düsteren in der klassischen Musik fasziniert - sein Ziel ist es, die Klassik in frischer, zeitgemäßer Form zu interpretieren.
  • Zu seinen klassischen Vorbildern zählen Mozart, Brahms, Dvorjak und der Opernkomponist Verdi.

Das YouTube Video The Dark Tenor - Wie alles begann könnt ihr euch hier anschauen:

The Dark Tenor - Wie alles begann.

Wie geht es weiter?

Trotz seiner Vorliebe für die düsteren Seiten des Lebens ist The Dark Tenor kein Einzelgänger, der sich von der Welt abschottet und im stillen Kämmerlein seine Melodien austüftelt. Eigenen Angaben zufolge entstanden viele Stücke in Zusammenarbeit mit anderen  Personen, die ähnliche Interessen wie er selbst haben. Außerdem beschränkt sich The Dark Tenor auch nicht auf die Verwertung von Musikstücken toter Komponisten. Für den Song „River Flows On The Edge“ griff er beispielsweise auf ein Stück des südkoreanischen Komponisten Yiruma zurück. Das Video dazu seht ihr hier:

The Dark Tenor - River Flows On The Edge.

Für 2015 steht jetzt erst einmal die Tournee an, die im Oktober beginnt. Die Termine dazu findet ihr auf der Homepage des Künstlers. Das Debütalbum „Symphony of Light“ könnt ihr euch unter dem folgenden Link für gerade mal einen Zehner auf Amazon kaufen.

Symphony of Light bei Amazon kaufen*

Das könnte euch auch interessieren:

Bildquelle: Albumcover Symphony Of Light via Amazon

Weißt du, wofür diese alltäglichen Dinge gedacht sind?

Die Funktionen von Alltagsgegenständen sind uns inzwischen allen wohlbekannt, oder? Doch wofür ist die blaue Seite eines Readiergummis gedacht? Testet euer Wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung