Die IARC ist ein internationaler Zusammenschluss von Altersfreigabestellen, die ein System zur weltweiten Bewertung von digital vertriebenen Games und Apps bereitstellt. Dort können Entwickler einfach Spiele einreichen und sofort eine Freigabe erhalten. Google hat die Unterstützung mit dem Play Store bereits zugesichert, Xbox Live Store, Playstation Store, Nintendo eShop und Steam werden vielleicht bald folgen. Ist dies der erste Schritt in Richtung Jugendschutz-Revolution?

 

Netzkultur

Facts 
Dominic Drückt Daumen: IARC - Das Ende der USK?
Kein Video verpassen? Abonniere uns auf YouTube:

Zur ersten Episode von Dominic Drückt Daumen: Dying Light, Indizierungen und die BPJM

Das große Nintendo 64 Special: Martin und Dominic in der New Dimension of Fun!

Die IARC ist für die Bewertung von Online-Inhalten zuständig, die bislang vom klassischen Jugendschutz ausgenommen waren. Im Gegensatz zum herkömmlichen Prüfverfahren der USK werden die Spiele und Apps nun aber nicht mehr individuell geprüft, sondern von den Entwicklern selbst in Form eines Fragebogens bewertet. Im Anschluss wird - angepasst an die kulturellen Kriterien des Veröffentlichungslandes - eine Freigabe erteilt.

Zur ersten Episode von Dominic Drückt Daumen: Dying Light, Indizierungen und die BPJM

Das große Nintendo 64 Special: Martin und Dominic in der New Dimension of Fun!

Zum Artikel: Der Google Play Store erhält Freigabesystem

 

Dominic auf Facebook

Dominic auf Twitter

Weißt du, wofür diese alltäglichen Dinge gedacht sind?

Dominic Stetschnig
Dominic Stetschnig, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?