Wer im Netz nach aktuellen Smartphones, Spielekonsolen oder anderen Technik-Produkten sucht, stößt in der letzten Zeit vermehrt auf den italienischen Online-Shop Plazalo. Auf der Webseite werden teils verblüffend niedrige Preise angeboten, allerdings ist der Händler so gut wie unbekannt. Eine Kombination, die nicht unbedingt vertrauenserweckend ist und viele potentielle Kunden abschreckt. Ist Plazalo seriös? Und welche Erfahrungen haben andere Leute mit dem Shop gemacht. Wir haben uns den Online-Händler einmal genau angeschaut. 

 

Online-Shops

Facts 

Video-Tipp: So erkennt ihr Fake-Shops im Netz

So erkennst du Fake Shops

Das Geschäftsmodell von Plazalo folgt einem Muster, das wir inzwischen schon öfter bei neuen Online-Shops beobachtet haben: Kunden finden den Shop in den Anzeigen von Google, indem sie gezielt nach bestimmten Produkten im Internet suchen. Diese Methode ist gerade bei unbekannten Shops sehr beliebt, weil es so unkompliziert ist.

Plazalo zahlt für festgelegte Suchbegriffe (PS4 kaufen, iPhone günstig, etc.) einen bestimmten Betrag an Google und bekommt für dieses Keyword dann eine gute Platzierung in den Suchergebnissen. Bis die Käufer kommen, ist dann nur noch eine Frage der Zeit. Problem: Weil das so gut funktioniert, benutzen auch Betrüger und Fake-Shops diese Methode.

Ist Plazalo seriös?

Dass Plazalo eigentlich ein italienischer Shop ist, erkennt man an der mehrsprachigen Webseite, die anscheinend mit Google Translate übersetzt wurde. Das wirkt unprofessionell und wirft kein gutes Licht auf die Seite. Teilweise finden sich im Shop auch ganze Bereiche, die überhaupt nicht übersetzt wurden. Die Produktbeschreibungen sind ebenfalls unvollständig und verraten nichts über den Zustand der Artikel.

Wer steckt hinter Plazalo?

Plazalo zählt eigenen Angaben zufolge zur Firma HP Group SRL. Dabei handelt es sich um eine italienische Import- und Export-Firma, die in der Elektronindustrie tätig ist und mehrere E-Commerce-Webseites betreibt. Die Firma sitzt in Neapel, der Kontakt ist sowohl telefonisch als auch per WhatsApp möglich. Dazu kommen Profile auf Instagram und Facebook – das Instagram-Profil scheint aber hauptsächlich aus gekauften Followern zu bestehen, die nicht wirklich mit den Beiträgen interagieren.

So läuft die Bezahlung ab

Bezahlt wird bei Plazalo per Überweisung oder Kreditkarte. Dabei müssen Kunden eine Vorüberweisung tätigen, erst dann wird der Artikel verschickt. Eine Bezahlung per PayPal ist nicht möglich. Im Notfall kann man sich also nicht auf den PayPal-Käuferschutz verlassen, sondern muss darauf vertrauen, dass Plazalo wirklich verschickt. Genau an diesem Punkt hört der Spaß dann wohl für die meisten Kunden auf und es stellt sich die Frage: „Sollte man wirklich einem unbekannten Anbieter einfach so auf gut Glück Geld überweisen?“

Bilderstrecke starten(19 Bilder)
Sparen beim Online-Shopping: 18 Profi-Tipps

Plazalo-Bewertung: Das sagen andere Kunden

Auf dem Verbraucherportal trustpilot hat Plazalo derzeit von 7 von 10 Punkten, was der Bewertung „Gut“ entspricht. Trotzdem finden sich sehr viele schlechte und kritische Bewertungen. Bemängelt wird dabei vor allem der sehr schlechte Kontakt zum Kundendienst sowie die langen Lieferzeiten. Teilweise berichten Käufer auch, dass die Ware nicht geliefert wird und man niemanden bei Plazalo erreicht.

Plazalo: Kein Fake, aber trotzdem vorsichtig sein

Unser Eindruck von Plazalo: Es handelt sich dabei nicht um einen Fake-Shop, allerdings würden wir hier trotzdem eher nicht bestellen. Der Webauftritt wirkt nicht besonders professionell, dazu kommt, dass man nur per Vorkasse bezahlen kann. Solche Shops sollte man als Verbraucher generell meiden, vor allem wenn man noch nicht einmal PayPal als Sicherheit hat.

Die Preise von Plazalo sind zwar nicht schlecht, allerdings lasst ihr euch mit einer Bestellung letztlich auf ein Glücksspiel ein. Wenn alles glatt läuft, habt ihr ein paar Euro gespart, bei Problemen ist guter Rat aber teuer. Der Kontakt zu Firmen, die aus dem Ausland verschicken, ist erfahrungsgemäß sehr schwierig und kann einiges an Nerven kosten. Unser Tipp ist daher: Sucht euch einen anderen Shop, der vielleicht ein bisschen teurer ist, dafür aber mehr Sicherheiten bietet.

Jetzt den besten Preis mit idealo finden!

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

GIGA-Redaktion
GIGA-Redaktion, eure Experten für den digitalen Alltag.

Ist der Artikel hilfreich?