Amazon E-Mail: Bestätigung des Nutzerkontos - Achtung Fake!

Thomas Kolkmann

Erneut versuchen Betrüger an die Nutzerdaten einiger unwissentlicher Amazon-Kunden zu kommen. In einer E-Mail, welche aktuell die Runde macht, wird nach einer Bestätigung einiger Daten eures Nutzerkontos gefragt. Aber Achtung: Dahinter verbirgt sich erneut ein Phishing-Versuch, der euch im schlimmsten Fall viel Geld kosten kann.

Video | Das steckt hinter Hoaxes, Fakes und Betrug im Internet

Das steckt hinter Hoaxes, Fakes und Betrug im Internet.

Amazon E-Mail: Bestätigung des Nutzerkontos

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Phishing: Die fiesesten Tricks der Betrüger

Auch die Trickbetrüger sind mit der Zeit gegangen und schaffen es mittlerweile immer häufiger Leute - zumindest im ersten Moment - zu täuschen. Das gebrochene Deutsch vieler Betrugsversuche weicht immer mehr einer professionellen und vor allem glaubwürdige E-Mail, die auf den ersten Blick täuschend echt wirkt. Nur wer genau hinschaut, findet Ungereimtheiten in den Links oder kleinere Rechtschreibfehler, die auf einen Fake hinweisen können.

Amazon Phishing E-Mail Bestätigung des Nutzerkontos shutterstock_413687179
Auch bei der aktuellen E-Mail, die der Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch mimikama.at entdeckt hat, handelt es sich erneut, um eine äußerst perfide Masche: Laut der E-Mail wurde der Kunde vom System automatisch zu einer Prüfung seines Nutzerkontos ausgwählt. Aus diesem Grund solle man auf den unten angegebenen Link gehen, sich auf der vermeintlichen Amazon-Seite einloggen und einige Account-Details angeben bzw. bestätigen.

Der Bestätigungs-Link führt jedoch nicht zu Amazon selbst, sondern zu einer Kopie des Amazon-Logins. Wer hier seine Daten eingibt, übergibt sein Amazon-Konto quasi in die Hände der Betrüger. Selbst die URL wirkt für den Computer-Laien auf den ersten Blick vertrauensvoll, da sie mit dem Wort „amazon“ beginnt, jedoch folgt danach keine typische Amazon-URL.

Amazon: Bestätigung des Nutzerkontos - Inhalt der E-Mail im Klartext

Sehr geehrter Kunde,

Bitte beachten Sie folgende Nachricht:

Ihr Nutzerkonto wurde von unserem System automatisch zu einer Prüfung ausgewählt. Aus diesem Grund müssen Sie eine Bestätigung abschliessen.

Hierbei müssen Sie lediglich einige Angaben bestätigen.

Bitte beachten Sie diese E-Mail, da wir ihr Nutzerkonto sonst möglicherweise deaktivieren.

Klicken Sie auf den unten angezeigten Link und folgen Sie den Anweisungen:

Hier geht es zu der Bestätigung:

> Weiter zur Bestätigung(hier klicken)

Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail. Dieses Postfach wird nicht überwacht, deshalb werden Sie keine Antwort erhalten.

Copyright © 1992-2016 Amazon. Alle Rechte Vorbehalten.

Was tun, wenn es zu spät ist?

Wenn ihr eure Konto-Details bereits auf der Betrüger-Seite eingegeben habt, solltet ihr schnell agieren. Zuerst solltet ihr euch bei Amazon einloggen und euer Passwort ändern. Wenn dies nicht mehr möglich ist, da die Betrüger bereits Kontrolle über euer Konto haben, solltet ihr euch umgehend an den Amazon Kundenservice wenden.

Je nachdem welche Zahlungsart ihr bei Amazon hinterlegt habt, könnt ihr zur Absicherung bei der jeweiligen Bank auch die Zahlung an Amazon oder Überweisungen im allgemeinen vorerst sperren und bereits erfolgte Überweisungen per Lastschrift zurückbuchen.

Bildquellen: aurielaki via Shutterstock

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung