PSN und XBL: Obama will zukünftige DDoS-Attacken vereiteln

Nils Lassen 1

Im Dezember 2014 wurde sowohl das PlayStation Network, als auch Xbox Live lahmgelegt. Nun hat das Weiße Haus Pläne vorgelegt, wie zukünftige Cyber-Angriffe besser verhindert werden sollen.

PSN und XBL: Obama will zukünftige DDoS-Attacken vereiteln

Im letzten Monat konnten unzählige Spieler aufgrund von DDoS-Attacken auf das PlayStation Network und Xbox Live über mehrere Tage nicht vernünftig auf ihren Konsolen spielen. Die Cyber-Attacke sorgte für sehr viel Unmut unter den Gamern. DDoS-Attacken gelten als sehr schwer zu stoppen, doch das Weiße Haus will neue Maßnahmen ergreifen. So erklärte US-Präsident Obama in einem Statement:  „Because if we don’t put in place the kind of architecture that can prevent these attacks from taking place, this is not just going to be affecting movies, this is going to be affecting our entire economy in ways that are extraordinarily significant.“

Das gesamte Statement vom Weißen Haus über die Sicherheit im Netz könnt ihr auf whitehouse.gov nachlesen.

Quelle: Kotaku

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung