Dein Name auf Japanisch – so klappt's

Robert Kägler

Wem die Kultur Japans nicht fremd ist, hat sich sicher schon mal gefragt, wie sein Name auf Japanisch geschrieben wird oder welchen japanischen Namen er tragen würde. Wir zeigen euch, wie ihr das ganz einfach herausfindet.

Japan ist ein faszinierendes Land mit einer Kultur, die sich oft stark von der Deutschen unterscheidet. Besonders bekannt sind natürlich auch Animes und Mangas. Oft tragen die Helden der Geschichten coole Namen. Da fragt man sich schnell: „Was wäre mein Name auf Japanisch?“. Egal ob cool oder doch kawaii, mit dem passenden Generator findet ihr das im Handumdrehen heraus.

In diesem Video lernt ihr mehr über die japanische Schrift:

So übersetzt ihr euren Namen ins Japanische:

Wer seinen „westlichen“ Namen in das japanische Schriftsystem übersetzten möchte, kann den Wandler von Namerobot verwenden. Ihr müsst einfach euren Namen in das untere Feld eingeben und er wird ins Japanische umgewandelt. Ihr seht dann euren Namen und die dazugehörige Aussprache. Der „Japanesetranslator“ bietet euch die gleiche Funktion, orientiert sich aber eher an der englischen Aussprache.

Habt ihr euren Namen erfolgreich umgewandelt, könnt ihr diesen im japanischen Alltag verwenden. Mit diesem Namen würde man euch in Japan vermutlich auch ansprechen und anschreiben, da er nicht die aus dem Chinesischen adoptierten Schriftzeichen, „Kanji“ verwendet, sondern die meist für ausländische Wörter gebräuchlichen „Katakana“. Einer erfolgreichen Selbstvorstellung steht also nichts mehr im Weg.

Wollt ihr euren Namen doch in chinesische Schriftzeichen übersetzen, könnt ihr das auf Kanjizone. Gebt einfach euren Namen ein und es wird euch neben der Aussprache, auch eine passende Schreibweise mit Kanji angezeigt. Im Drop-Down-Menü könnt ihr dann noch verschiedene Zeichen mit einer bevorzugten Bedeutung auswählen.

  • Kanjizone (mit chinesischen Schriftzeichen)

So verwandelt ihr euren Namen in einen japanischen Namen:

Wenn ihr euren Namen nicht nur ins Japanische übersetzen wollt, finden sich im Internet einige Generatoren, die euren vollen Namen in ein japanisches Gegenstück verwandeln. Wer also schon immer wissen wollte, welchen japanischen Namen er anstatt seines eigenen tragen könnte, wird hier fündig.

Mit dem Generator von Rumandmonkey könnt ihr einfach einen japanischen Namen erstellen lassen, indem ihr euer Geschlecht wählt und euren eigenen eingebt. Klickt dann noch auf den „Onamae wa?“-Button und euer Ergebnis wird angezeigt.

Kennt ihr das Gefühl von Nostalgie, wenn man alte Animes guckt? Wir haben die besten Animes zusammengestellt:

Bilderstrecke starten
18 Bilder
Die 16 besten Anime-Serien deiner Kindheit.

Welcher Name ist bei euch herausgekommen? Konnten euch die Links in unserem Artikel helfen, euren neuen Namen zu finden? Schreibt eure Ergebnisse und Kreationen in die Kommentare!

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Neue Artikel von GIGA TECH

  • E-Bike tunen: Die Risiken des lebensgefährlichen Trends

    E-Bike tunen: Die Risiken des lebensgefährlichen Trends

    Die E-Bike-Saison 2018 läuft bereits auf Hochtouren und die Hersteller erfreuen sich an beständig wachsenden Umsätzen. Unter den elektronischen Piloten finden sich aber nicht nur rüstige Rentner und Normalos, auch gesetzlose und waghalsige Vagabunden treiben ihr gefährliches Unwesen – die illegalen Tuner sind losgelassen. Schnell, holt die Kinder wieder rein!
    Sven Kaulfuss 5
* gesponsorter Link