„Die Firma dankt“: Bedeutung der Redewendung erklärt

Martin Maciej

Heute Abend könnt ihr im „Ersten“ zur Film-Satire „Die Firma dankt“ einschalten. Der Film wirf einen interessanten Blick auf die deutsche Arbeitskultur. Der Ausdruck „Die Firma dankt“ existiert schon seit längerem in der deutschen Sprache.

Doch wo kommt der Ausdruck her und was ist die Bedeutung?

Was heißt „Die Firma dankt“?

Eine tiefere Bedeutung steckt hinter „Die Firma dankt“ nicht. Bei dem Ausdruck handelt es sich vielmehr schlicht und einfach um eine Redewendung für „Danke“, „Dankeschön“. Der Absender will sein „Danke“ lediglich etwas auflockern. Die Redensart wird meist scherzhaft verwendet.

Bedeutung von „Die Firma dankt“: Umgangsprachliche, ironisch-scherzhafte Form von „Danke“.

Ein genauer Ursprung der Redewendung ist nicht auszumachen. „Die Firma dankt“ findet sich allerdings immer wieder abschließend auf Aufträgen in der Geschäftswelt. In den Alltag hat sich dieser Abschluss als ironische Floskel eingeschlichen. Der Ausdruck ist unter anderem auch im Song „Der durch die Scheibeboxxxer“ von K.I.Z. zu hören.

Wir helfen euch bei weiteren Redewendungen und ihrer Bedeutung auf die Sprünge:

„Die Firma dankt“: Film heute Abend bei ARD

TV im Stream mit TV Spielfilm live *

Bilderstrecke starten
7 Bilder
Die besten englischen Sprüche für WhatsApp, Facebook & Co.

Heute Abend könnt ihr bei der TV-Satire „Die Firma dankt“ im „Ersten“ ab 20:15 Uhr einschalten. Falls ihr dann noch nicht zu Hause seid oder den Film später ansehen möchtet, könnt ihr das TV-Programm mit dem Dienst . Wie bei den öffentlich-rechtlichen Sendern üblich, kann man zudem davon ausgehen, dass der Film nach der Ausstrahlung über die Mediathek bereitgestellt wird. Der Film basiert auf einem Theaterstück von Lutz Hübner.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link