Schlüssel verloren: was tun, wer muss zahlen?

Martin Maciej 2

Der Schlüssel gehört neben der Geldbörse und dem Handy zu den wohl wichtigsten Gegenständen, die man tagtäglich an sich trägt. Die Panik ist dabei groß, wenn man den Schlüssel verloren hat. In unserem Ratgeber erfahrt ihr, wie man am besten beim Schlüsselverlust reagieren sollte, wen ihr kontaktieren müsst und welche Kosten schlimmstenfalls auf euch zukommen können.

Schlüssel verloren: was tun, wer muss zahlen?

An anderer Stelle zeigen wir euch auch, was man tun kann, wenn man sein Portemonnaie verloren hat.

Haustür-Schlüssel verloren: was tun? Vermieter kontaktieren!

Stellt man fest, dass der Schlüssel nicht mehr da ist, sollte man natürlich zunächst Ruhe bewahren und in sich gehen. Wo wurde der Schlüssel das letzte Mal verwendet? Hat man ihn eventuell lediglich irgendwo abgelegt, wo er heruntergefallen sein kann? Ist er im Auto aus der Tasche gerutscht? Zusätzlich sollte man sichergehen, dass nur der Schlüssel weg ist. Ist z. B. sowohl der Haustürschlüssel als auch der Geldbeutel abhandengekommen, kann ein unehrlicher Finder oder gar ein Dieb über die auf dem Personalausweis hinterlegte Adresse Zugang zu euren vier Wänden erhalten. Zusätzlich besteht hier die Gefahr, dass die Versicherung wegen Fahrlässigkeit ihre Haftung ablegt.

shutterstock_251866891

  • Habt ihr den Schlüssel einer Wohnungstür verloren, kann dies zudem zu hohen Schadensersatzforderungen durch den Vermieter führen. Je nach Aufwand können hier Kosten von mehreren Tausend Euro auf euch zu kommen. Hier muss der Vermieter laut Bundesgerichtshof allerdings nachweisen, dass die gesamte Schließanlage in Folge des Schlüsselverlustes ausgetauscht wurde. Zudem muss eine Missbrauchsgefahr durch den Finder oder Dieb bestehen. Ist der Schlüssel z. B. in einen See oder in die Kanalisation gefallen, besteht in der Regel auch keine Gefahr, dass Finder etwas mit dem verlorenen Schlüssel anfangen können. Zusätzlich sollte man in solchen Fällen Kontakt mit der eigenen Haftpflichtversicherung aufnehmen.
  • Bemerkt ihr den Schlüsselverlust, sollte daher zunächst der Vermieter oder die Hausverwaltung kontaktiert werden.
  • Wird euch der Schlüssel gestohlen, liegt keine Verletzung der Sorgfaltspflicht vor. Auch hier ist demnach eher nicht von einer Schadensersatzpflicht gegenüber dem Mieter auszugehen.
  • Bei einem Diebstahl solltet ihr die Polizei für eine Anzeige kontaktieren. So verhindert ihr z. B. unangenehme Konsequenzen für euch, wenn eine Straftat von Dritten begangen wird, die euren persönlichen Schlüssel dann am Tatort hinterlassen.
  • Auch beim Verlust oder Diebstahl des Autoschlüssels sollte die Polizei kontaktiert werden. Um weitere Konsequenzen durch den Verlust des Autoschlüssels zu verhindern, sollte man jegliche Wertsachen aus dem Auto holen und eine zusätzliche Wegfahrsperre installieren.
  • Wurde der Autoschlüssel verloren, sollte zusätzlich der Autohändler kontaktiert werden, um einen neuen Schlüssel zu organisieren. Auf diesem Weg wird auch der Code des alten Schlüssels gelöscht, so dass das Auto nicht mehr mit dem alten Schlüssel geöffnet und gestartet werden kann. Für den neuen Schlüssel solltet ihr Fahrzeugzulassung, Personalausweis und Fahrzeugbrief mitbringen.
  • Beim Verlust des Autoschlüssels muss die Kasko-Versicherung informiert werden.

shutterstock_147156758

Bilderstrecke starten
42 Bilder
41 Beweise dafür, dass die Welt Linkshänder hasst.

Schlüssel verloren: was tun?

Um den Schaden nach einem Verlust zu begrenzen, sollten keine Daten, Notizen und ähnliches am Schlüsselbund hängen, die Aufschluss über die Hausadresse zum Schlüssel geben könnten. Analog verhält sich die Situation, wenn der Arbeitsschlüssel verloren wurde. Auch hier muss im schlimmsten Fall die Schlüsselanlage ausgetauscht werden, wenn z. B. das Firmenemblem als Anhänger mit am Schlüsselbund getragen wurde. Wird der Arbeitsschlüssel verloren, muss der Arbeitgeber umgehend kontaktiert werden.

Wir zeigen euch auch, wie man die Autoschlüssel-Batterie wechseln könnt und was man tun, wenn man die Packstation-Karte verloren hat.

Bildquellen: OndroM , Lopolo, Chimpinski

 

 

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung