Tesla - Reichweite: Das sind die Reichweiten & Ladestationen der S-Modelle

Kristina Kielblock 2

Tesla Motors Elektroautos erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Entsprechend ist das Unternehmen bemüht, die Anzahl an Ladestationen bzw. Superchargern auszubauen, damit es auch auf Langstrecken keine Reichweiten-Probleme für euch gibt. In diesem Ratgeber erfahrt ihr alles zur Reichweite und dem Laden des Models S von Tesla.

Tesla - Reichweite: Das sind die Reichweiten & Ladestationen der S-Modelle

Ein Elektroauto ist was Feines und solange man sich in Regionen bewegt, die nah an der Homebase oder aus anderen Gründen bekannt sind, weiß man auch, wo man sich rechtzeitig die notwendige neue Ladung Strom besorgen kann. Unsicherheit könnte sich aber einstellen, sobald man eine Langstreckentour mit seinem Tesla ins Auge fasst und wissen muss, wie weit die Strecken von Ladestation zu Ladestation sind und ob die Reichweite der Batterie dafür ausreicht. Denn leider kann ja niemand mit einem Kanister zur nächsten Tankstelle laufen und fünf Liter Strom besorgen. Das muss aber auch keiner, denn Supercharger stehen grundsätzlich ausreichend zur Verfügung.

Tesla Road Trip: Europe gets supercharged! Tesla Video.

Die Reichweite der Tesla-Autos und ihrer Akkus: Bald kommt das Destination Charging

Tesla Motors arbeitet stetig daran, die Ladeproblematik so einfach wie möglich für die S-Model-Kunden zu gestalten. Abgesehen vom Netz der Supercharger, das permanent ausgebaut wird, arbeitet das Unternehmen auch am sogenannten Destination Charging. Dabei kooperiert Tesla mit zahlreichen Hotels, Restaurants, Einkaufszentren und anderen Resorts, um das Laden unterwegs genauso einfach zu machen wie zu Hause. Diese Einrichtung steht noch ganz am Anfang, aber man kann erwarten, dass auch hier zügig ein Fortschritt zu sehen sein wird. Für die Kunden bedeutet das auf Dauer höchsten Ladekomfort auf Reisen, denn ihr  könnt – ohne spezielle Routen vorzuplanen – einfach an eurem Ziel-Hotel in Ruhe schlafen oder im Wellness-Ressort entspannen, während das Auto bzw. die Batterie lädt.

Es sei an dieser Stelle auch noch darauf hingewiesen, dass es eine Initiative des Bundesverkehrsministers gibt, der bis 2017 Ladestationen an allen Tank- und Raststätten eingerichtet haben möchte.

tesla supercharger station reicht für 270 km

Bilderstrecke starten
42 Bilder
41 Beweise dafür, dass die Welt Linkshänder hasst.

Tesla: Reichweite – heutzutage gar kein Problem mehr

Wie Tesla so schön sagt, präsentiert sich das Model S als neueste Evolutionsstufe im Automobilbau. Die leistungsstärkste Version schafft es in 3,0 Sekunden von 0 auf 100 Kilometer zu beschleunigen – ganz ohne einen Tropen Benzin. Die Dynamik ist faszinierend, denn wo in herkömmlichen Wagen mit Benzinmotoren hunderte Teile in dauerhafter Bewegung sind, benötigen Tesla Elektromotoren nur ein Teil in Bewegung: Den Rotor.

Faszination alleine reicht aber nicht, um das Auto über eine längere Strecke zu betreiben, daher ist es wichtig, sich mit der Reichweite einer Ladung auseinander zu setzen. Abgesehen von Faustregeln, stellt euch Tesla dafür ein geeignetes Helferlein im Cockpit zur Verfügung.

  • Grundsätzlich sagt der Konzern, dass eine kostenlose Ladung (80 Prozent) der Batterie am Supercharger (30 Minuten) für 270 Kilometer ausreicht. Das ist absolut ausreichend zum Erreichen der nächsten Ladestation. Die Stationen sind so positioniert, dass ihr genügend Optionen habt, euch in der Zeit angenehm zu beschäftigen: Einkaufen, Essen oder einen kleinen Spaziergang machen – alles geht, während ihr euer Auto wieder aufladet. Der Tesla-Standortfinder informiert euch darüber, welche Möglichkeiten euch an den Ladeplätzen zur Verfügung stehen. Mit der Tesla Model S App bekommt ihr jederzeit den aktuellen Ladestand der Batterie angezeigt.
  • Der hochauflösende 17-Zoll-Touchscreen zeigt euch alle Ladestationen in eurer Nähe an und gibt euch permanent Informationen bezüglich des Ladestands, dem Energieverbrauch und der verbleibenden Reichweite.

Tesla Grafik zur Batterie ladung und entladung

Checkliste Gebrauchtwagenkauf

Batterie- und Leistungsoptionen beim Tesla Model S

Mit dem Model S von Tesla wird der Traum vom kostenlosen Reisen endlich wahr. Alle Modelle bieten zudem eine Kilometer-unbegrenzte Garantie auf Batterie und Antriebseinheit. Die folgenden Reichweiten sind Herstellerangaben, die sich auf den NEFZ (Fahrzyklus) beziehen. Mit dem Fahrzyklus soll eine möglichst realitätsnahe Belastung reproduziert werden – oftmals unterscheiden sich aber die Randbedingungen, wie Starttemperatur, Zuladung usw. weswegen diese Zahlen nicht in Blei gegossen sind, sondern Abweichungen möglich sind. Wie man im jüngsten VW-Skandal gut sehen konnte, haben Hersteller auch die Möglichkeit die Werte bei solchen Prüfungen zu manipulieren.

Reichweiten für die S Modelle von Tesla

  • 70D: 442 km Reichweite (NEFZ) – 70 kWh Batterie mit Allradantrieb
  • 85D: 528 km Reichweite (NEFZ) – 85 kWh Batterie mit Allradantrieb. Upgrade auf 90 kWh Batterie erhöht die Reichweite um 6 Prozent.
  • P85D: 491 km Reichweite (NEFZ) – 85 kWh Batterie mit Hochleistungsallradantrieb. Upgrade auf 90 kWh erhöht die Reichweite um 6 Prozent.
  • 70: Hinterradantrieb: 420 km (NEFZ geschätzt) – 70 kWh Batterie mit Hinterradantrieb.
  • 85: Hinterradantrieb: 502 km (NEFZ) – 85 kWh Batterie mit Hinterradantrieb. Upgrade auf 90 kWh erhöht die Reichweite um 6 Prozent.
Watch Model S On The German Roads - Video von Tesla.

 

Bildquelle: © Tesla Motors

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung