Trick 17: Bedeutung und Herkunft der Redewendung

Christin Richter

Trick 17 gilt als ultimative Lösung für scheinbar unlösbare Probleme. Es gibt immer jemanden, der bei kniffligen Fragen einen Ratschlag mit der Redewendung „Versuch es mit Trick 17…“ beginnt. Aber woher kommt der Ausdruck Trick 17? Und warum heißt es nicht Trick 14 oder 42? Hier im Ratgeber erfahrt ihr, was ihr zu Bedeutung, Herkunft und Anwendung von Trick 17 wissen solltet.

Trick 17: Bedeutung und Herkunft der Redewendung

Schneiden die Einkaufstüten zu sehr in die Haut, bekommt ihr Zahnpasta-Reste einfach nicht aus der Tube oder fehlt euch das richtige Werkzeug, wenn ihr euch handwerklich betätigt? Zwecks vieler Alltagsprobleme gibt es die Lösung: Trick 17.

Im Video seht ihr Tricks für WhatsApp:

Drei WhatsApp-Tricks, die ihr unbedingt kennen solltet.

Trick 17: Bedeutung

Im Alltag sprechen wir von Trick 17, wenn wir einen besonders ungewöhnlichen Lösungsweg für ein Problem haben. Dabei gilt Trick 17 als todsicherer Trumpf, der auch erfolgreich sein wird. Wir gehen davon aus, dass dieser Kniff funktioniert, da das Wort „Trick“ verwendet wird. Dieser Hack lässt sich je nach Situation auf sämtliche Lebenslagen adaptieren. Ob man jetzt eine Lösung sucht, um schneller schwanger zu werden oder ob man den Eimer nicht ins Waschbecken bekommt: Es gibt fast immer einen Trick 17.

Manchmal wird auch von Trick 17 mit Selbstüberlistung/Selbstverarschung gesprochen: Wenn sich jemand schlauer vorkam, als er eigentlich war oder etwas doch nicht geklappt hat, wie es gedacht war. In diesem Fall kann der Trick 17 mehr Schaden verursachen als nutzen.

200 Tricks für ein besseres Leben - Buch bei Amazon shoppen *

Trick 17: Woher kommt es?

Die Herkunft vom Ausdruck Trick 17 ist nicht eindeutig geklärt. Einige der kursierenden Theorien haben wir für euch zusammengetragen:

  • Angeblich gab es in Österreich einst zwei Münzen, die sich ähnlich sahen, aber einen unterschiedlichen Wert hatten. Wurde man die eine mit geringerem Wert für den höheren Wert (17) los, hatte man sozusagen Trick 17 angewandt.
  • Wahrscheinlicher ist hier schon die Theorie mit dem englischen Kartenspiel Whist. Ein Stich im Spiel wurde „Trick“ genannt. Die höchstmögliche Stichzahl ist 17 - also Trick 17 (Quelle:  Piper Verlag).
  • Eine weitere Möglichkeit: Vor dem Ersten Weltkrieg entwickelten die Franzosen den „Plan dix-sept“ um einen deutschen Angriff schnell abzuwehren. Aufgrund einer geänderten Route der deutschen Truppen und während den Schlachten in Elsaß-Lothringen musste der Plan 17 / Trick 17 dann als gescheitert angesehen werden.
  • Ein anderes historisches Beispiel: Carl Friedrich Gauß bewies, dass man mit Zirkel und Lineal ein regelmäßiges 17-Eck konstruieren kann. Die Anleitung dafür gab es Jahre später von Johannes Erchinger.
  • Als erfunden gilt inzwischen die These, dass Trick 17 vom fiktionalen Magier und Entertainer Carlos Luminoso stammt. Nach seinem Tod fand man angeblich sein Buch voller Zaubertricks mit Erklärungen. Ausgerechnet der schwierigste und faszinierendste Zaubertrick auf den letzten Seiten fehlte – der Trick Nummer 17.

scheinbar_anscheinend

Bilderstrecke starten
42 Bilder
41 Beweise dafür, dass die Welt Linkshänder hasst.

Trick 17: Lifehack-Bücher und Co.

Die Redewendung Trick 17 ist so beliebt und bekannt, dass verschiedene Unternehmen natürlich gern auf die positive Assoziation der Bedeutung von Trick 17 zurückgreifen. Es existiert beispielsweise ein Podcast namens Trick 17, auf dem ihr monatlich am 17. neue Tricks zum Alltag erhaltet. Zu diesen Lifehacks für , und andere Gebiete wurde auch schon die passenden Buchreihe veröffentlicht.

Trick 17 - 365 Alltagstipps für alle Lebenslagen - Buch bei Amazon *

Trick 17 – so heißt außerdem ein bekannter Snowboard-Shop. Im Trick 17-Store in Trier finden Fans des Wintersports Boards, Accessoires und andere Artikel rund um das eiskalte Vergnügen.

Weitere Artikel zum Thema:

Bildquellen: Milles StudioBaramee Thaweesombat via Shutterstock

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung