Checkliste Gebrauchtwagenkauf: Damit kann euch nichts passieren

Kristina Kielblock

Ein Autokauf kann eine aufregende Angelegenheit werden, besonders wenn man sich dafür entschieden hat, ein gebrauchtes Modell zu erstehen. Wer nicht wirklich ein KFZ-Crack ist, wird schnell mit der Unsicherheit kämpfen, ob er auch auf alles geachtet hat. Vor allem in der Konfrontation mit einem eloquenten Verkäufer beschleicht einen mitunter das unangenehme Gefühl, eventuell etwas übersehen zu haben. Mit einer guten Checkliste kann euch da gar nichts passieren!

Checkliste Gebrauchtwagenkauf: Damit kann euch nichts passieren

Natürlich kauft man mit einem Gebrauchtwagen auch ein gewisses Risiko, selbst der seriöseste Händler oder Privatverkäufer kann nicht garantieren, dass nach dem Kauf nicht Probleme oder erhebliche Mängel auftreten. Mit einer Checkliste und einigen grundsätzlichen Prinzipien lässt sich dieses Risiko aber erheblich minimieren.

Checkliste Gebrauchtwagenkauf: Damit habt ihr`s drauf!

Abgesehen von der Checkliste sollte man auf jeden Fall einige Punkte immer im Hinterkopf behalten, wenn man online oder in Print-Medien nach einem Auto sucht:

  • Fiese und gemeine Menschen gibt es in jedem Bereich und im Falle des Autokaufs solltet ihr daher NIE alleine und mit Bargeld zu einer KFZ-Besichtigung und Probefahrt gehen. Es liegt auf der Hand, dass ihr euch damit zur leichten Beute für Betrüger macht.
  • Vertrauen ist Gold wert. Bevor man zu unbekannten Händlern oder Privatleuten geht, sollte man sich erst mal im privaten Umfeld umhören, ob jemand bekanntes eine Empfehlung hat oder im eigenen Umfeld etwas zum Verkauf steht.

Checkliste Gebrauchtwagenkauf

  • Niemals etwas kaufen ohne Probefahrt! Und das heißt, nicht einmal um den Block, sondern gegebenenfalls auch mal eine Runde auf der Autobahn, um eine gewisse Geschwindigkeit erreichen zu können. Wenn der Händler damit ein Problem hat, ist schon mal Misstrauen angesagt.
  • Vorsicht bei Angeboten im Internet: Niemals eine Vorauszahlung leisten, egal welche Begründung (Überführung usw.) euch genannt wird. Das Geld ist in den meisten Fällen einfach weg.

Sehr gute und erklärende Checklisten für den Gebrauchtwagenkauf stellen unter anderem die Automobilclubs ADAC und ACE online bereit.

Wollt ihr mit dem Auto in den Urlaub? Dann braucht ihr womöglich auch noch eine Urlaubscheckliste! Lest auch, wann ihr im Auto die Nebelschlussleuchte einschalten dürft.

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* gesponsorter Link