Datei verschlüsseln und entschlüsseln – kostenlos und sicher

Marco Kratzenberg

Wenn ihr Dateien verschlüsseln wollt, um den Inhalt vor Anderen zu schützen, so könnt ihr dazu auf kostenlose Tools zurückgreifen, ohne auf Sicherheit verzichten zu müssen. Wir zeigen euch, wie ihr eure Dateien und Ordner sicher verschlüsseln und auch wieder entschlüsseln könnt.

Ihr könnt Dateien verschlüsseln und mit einem Passwort sichern, sie transportieren, verschicken oder in der Cloud lagern. An den Inhalt kommt nur heran, wer das richtige Passwort kennt. Wichtig dabei ist, dass ihr jederzeit an das Entschlüsselungstool herankommt, die Verschlüsselung sicher ist und ihr ein starkes Passwort nutzt, das ihr nicht vergesst.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Wichtige Windows-Sicherheitstools.

So könnt ihr Dateien verschlüsseln – Methoden

Generell gibt es zwei Methoden, mit denen ihr Dateien verschlüsseln könnt:

  • Ihr könnt einzelne oder mehrere Dateien von einem Spezialprogramm verschlüsseln lassen und benötigt dann genau dieses Tool, um sie wieder lesbar zu machen.
  • Ihr könnt Dateien oder ganze Ordner in Archive packen, zum Beispiel als ZIP- oder RAR-Datei. Dabei nutzt ihr die Verschlüsselung des Archivprogramms und könnt sie mit anderen Programmen dieser Art wieder entpacken – wobei sie gleich entschlüsselt werden.

Die zweite Methode steht euch einfach zur Verfügung. Programme wie 7-Zip bieten unter anderem eine 256-Bit-AES-Verschlüsselung. Je länger der Schlüssel, desto sicherer ist er. Das richtige Passwort vorausgesetzt, sollte die Sicherheit noch einige Jahre ausreichend groß sein. Damit könnt ihr eure Dateien verschlüsseln und sie sicher transportieren oder in der Cloud speichern. Der Vorteil ist, dass auch der Empfänger der Datei nur das richtige Passwort braucht.

Beim zweiten Verfahren nutzt man ein Programm, das mit einer eigenen Methode ausgewählte Dateien verschlüsselt. Man benötigt genau diese Programm und außerdem das richtige Passwort, um die Dateien wieder zu entschlüsseln. Dieses Verfahren wird auch genutzt, wenn ihr beispielsweise Word- und Excel-Dateien verschlüsselt. Wenn ihr dann etwa den Word-Schreibschutz aufheben wollt, macht ihr das wiederum in Word.

In unserem Video zeigen wir euch, wie ihr in WinRAR Dateien verschlüsseln könnt:

Mit WinRAR Archive verschlüsseln.

Dateien mit aborange Crypter verschlüsseln

Mit dem Tool aborange Crypter könnt ihr schnell und einfach Dateien verschlüsseln. Es gibt verschiedene Versionen des Programms. Die kostenlose Variante bietet euch eine sichere Verschlüsselung eurer Daten mit einem 256-Bit-AES-Schlüssel. Auf einige spezielle Features müsst ihr allerdings verzichten. So könnt ihr damit nur bis zu 3 Dateien gleichzeitig verschlüsseln und auch das Feature „selbstentschlüsselnder EXE-Dateien“ fehlt hier. Dafür wird eine Privatlizenz für 30 Euro fällig.

So verschlüsselt ihr mit dem aborange Crypter eure Dateien:

  1. Startet das Programm und klickt euch bis zur gewünschten Datei durch.
  2. Markiert eine oder mehrere Dateien, die ihr verschlüsseln wollt (in der „Free-Version“ bis zu maximal 3 Dateien auf einmal).
  3. Klickt links oben auf das Schloss-Icon.
  4. Wählt im nachfolgenden Dialog noch verschiedene Optionen aus und gebt euer Passwort zweimal ein.
  5. Klickt auf OK und die Dateien werden verschlüsselt.

Um sie zu entschlüsseln, benötigt ihr wieder dasselbe Programm. Die verschlüsselten Dateien haben die Dateiendung AC4, die bei der Installation mit dem aborange Crypter verbunden wird, sodass ihr sie mit einem Doppelklick direkt im Programm öffnen und entschlüsseln könnt.

In den vergangenen Monaten hat das Thema Online-Sicherheit und Privatsphäre immer weiter an Bedeutung gewonnen. Wir möchten deshalb gerne in Erfahrung bringen, wie ihr zu der ganzen Sache steht.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Europakarte 2018/2019 – Unterwegs in Europa

    Europakarte 2018/2019 – Unterwegs in Europa

    Mit der „Europakarte 2018/2019 – Unterwegs in Europa“ stellt euch das Amt für Veröffentlichungen der Europäischen Union eine kostenlose Karte des Kontinents im PDF-Format zur Verfügung.
    Marvin Basse
  • Windows 10: Standard-Apps festlegen & ändern – so geht's

    Windows 10: Standard-Apps festlegen & ändern – so geht's

    In Windows 10 bestimmt ihr neben den Standardprogrammen auch Standard-Apps, mit denen Windows eure Dateien automatisch öffnet, wenn ihr auf diese doppelt klickt. Wir zeigen in unserem Tipp des Tages, wo ihr in Windows 10 die Einstellungen findet, um Standard-Apps für bestimmte Dateitypen auszuwählen.
    Robert Schanze 13
  • Total Commander (ehemals Windows Commander)

    Total Commander (ehemals Windows Commander)

    Der Total Commander ist mehr als ein Ersatz für den Windows-Explorer. Der Dateimanager mit Zwei-Fenster-Technik und Kommandozeile macht viele andere Windowsprogramme überflüssig und erleichtert euch die Arbeit. Windows-Profis lieben ihn und die anderen werden durch ihn zu Profis.
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link