Fake-Profil erkennen: So entlarvt ihr Dating-Betrüger

Christin Richter 1

Partnerbörsen und Dating-Apps wie Elitepartner, Parship, Lovoo und Tinder boomen. Aber Vorsicht: Online Flirten will gelernt sein und nicht selten stoßen flirtwillige Singles auf Fake-Accounts, an denen neben gefakten Bildern auch alle anderen Profildaten erfunden sind. Welche Anzeichen es gibt, dass es sich um ein Fake-Profil handelt und wie ihr Betrüger entlarven könnt, erfahrt ihr nachfolgend im Ratgeber.

Wenn die Internetliebe Bilder faken muss, um attraktiv zu wirken, ist das weder die feine Art, noch ehrlich. Dennoch wimmeln Dating-Portale nur so vor Fake-Profilen. Hier existieren nicht nur Accounts mit Fake-Bildern, Fake-Handynummern und anderen unwahren Angaben, sondern auch ganze „fake identitys“. Diese Fake-Accounts werden auch von den besten Online-Partnerbörsen nicht immer erkannt und aussortiert. Wir haben ein paar Tipps für euch, wie ihr gefälschte Profile erkennen könnt.

Flirten für Dummies - Tipps bei Amazon holen *

Wir stellen euch die 5 besten Dating Apps im Video vor:

Die 5 besten Dating-Apps.

Das Netz wimmelt nur so von „Catfishes“ – Das sind Realfakes, also Personen mit anderer Identität als vorgegeben. Eine spannende und beliebte Doku von und mit dem Amerikaner Nev Schulman zeigt, wie vermeintliche Internetlieben aufeinander treffen und welche Motive den Fake-Profilen zugrunde liegen.

Catfish: Deutsche Originalversion der Doku auf Amazon sehen *

Aber auch Cyber-Kriminelle bahnen sich ihren Weg in die Herzen gutgläubiger Singles. Dabei wollen sie nur an das Geld ihrer Opfer kommen, indem sie beispielsweise die Reisekosten bis zu euch finanziert bekommen wollen. Was ihr übers die Masche wissen solltet, lest ihr im Artikel Scamming – Was heißt das? Bedeutung leicht erklärt.

Bilderstrecke starten
42 Bilder
41 Beweise dafür, dass die Welt Linkshänder hasst.

Fake-Profil erkennen: So entlarvt ihr Betrüger

Fragt ihr euch, wie ihr Fake-Bilder erkennen könnt? Habt ihr den Verdacht, dass euer Partnervorschlag auf der Partnerbörse einfach perfekt zu euch passt und wollt auf Nummer sicher gehen? Gerade Webseiten locken mit Traumpartnern und Erfolgsgeschichten ahnungslose Singles und die Kosten für eDarling und Co. stehen nicht selten im unangemessen Verhältnis zu Service und Funktionen. Nicht wenige Singles haben negative Lovoo-Erfahrungen mit Fake-Profilen machen müssen, bis am 8. Juni die Staatsanwaltschaft eingriff.

Fake Profil Dating Catfish

Ist ein Profil nicht verifiziert und als seriös gekennzeichnet, gibt es einige Anzeichen für einen Fake:

  1. Profilfoto: Zu schön, um wahr zu sein? Erinnert euch die Pose an Models mit perfekter Ausleuchtung oder ist die Person zumindest überdurchschnittlich hübsch, sollet ihr vorsichtig sein. Natürlich sind professionell aufgenommene Fotos nicht gleich ein Ausschlusskriterium, dass es euer Gegenüber ernst meint. Allerdings kommen Betrüger durch das Internet schnell an Bilder, die sie klauen und für das eigene Profil verwenden können. Hier hilft die Google Bildersuche. Ihr könnt die Herkunft des Bildes einer Online-Datingplattform zurückverfolgen. Wie das geht, lest ihr im Artikel Google-Bilderkennung: So funktioniert die Rückwärts-Bildersuche. Stoßt ihr dann beispielsweise auf einen Account bei Facebook, dessen Bilder wenige Likes und Kommentare haben, solltet ihr skeptisch werden. Fragt am besten nach einem besonderen Foto, wo sich die Person beispielsweise mit der Hand an die Nase stubbst oder nach einem Bild, das nicht so schnell im Internet zu ergoogeln ist.
  2. Decken sich die Interessen und Vorlieben eures Chat-Partners erstaunlich genau mit euren, checkt, ob das Flirt-Profil neu ist. Wurde der Account vielleicht extra für euch angelegt?
    Fake Profil Dating App
  3. Prüft, ob im Profil realistische Angaben stehen. Wenn eine 18-Jährige einen One-Night-Stand (ONS) mit bis zu 80-Jährigen sucht, ist das möglich, aber eher unwahrscheinlich und Vorsicht ist geboten.
  4. Habt ihr sogar eine persönliche Nachricht bekommen, checkt, ob es sich um einen Copy Paste-Text handelt. Ist er sehr allgemein geschrieben oder ihr werdet sowohl mit falschem Namen angeschrieben, als auch verabschiedet, seid skeptisch. Wurde die Message nicht spezifisch auf euer Profil angepasst sondern scheinbar wahllos an mehrere User geschickt, zeugt das entweder von einem Fake-Profil oder von oberflächlichem Interesse. Die Auswahl auf den Portalen ist zwar groß, dennoch solltet ihr durch intelligenten Nachrichtenwechsel herausfinden, ob die Person die ist, für die sie sich ausgibt und ob sie ernstes Interesse hat.
    Körpersprache des Datings vom FBI-Profi erklären lassen *
  5. Wurde euch sogar direkt eine Telefonnummer für verbales Vertiefen des Flirts geschickt, prüft, ob mit ihr nicht hohe Kosten verbunden sind. Googelt die Nummer und versucht per Rückwärtssuche, den Ursprung der Nummer kostenlos herauszufinden. Ruft euren vermeintlich zukünftigen Partner am besten nicht sofort vom Handy aus an, sondern fragt, ob ihr beispielsweise auf Skype ausweichen könnt.
  6. Steht in der erhaltenen Nachricht oder im Profil Werbung für eine andere Webseite; die ihr besuchen sollt oder möchte euer vermeintlicher Single das Portal wechseln, checkt auch hier, ob damit Kosten verbunden sind.
  7. Gibt es permanent Ausreden für Treffen, wohnt euer Liebster/eure Liebste vielleicht gar nicht an dem angegebenen Wohnort, oder hat bei Geschlecht, Alter oder anderen Angaben geflunkert.

Dating App Paar

Fake-Accounts: Geht auf Nummer sicher

Damit ihr keine böse Überraschung erlebt, emotional oder finanziell enttäuscht werdet, könnt ihr diese Tipps beim Online-Dating beachten:

  • Gebt keine persönlichen Daten heraus wie Adresse oder gar Fotos, um euch nicht erpressbar zu machen. Wartet, bis ihr die Person getroffen habt.
  • Lasst euch per Skype die Identität bestätigen. Videotelefonie bietet sich generell an, um ein Bewegtbild der Person zu erhalten.
  • Kommt es zu einem Treffen im Real-Life, weiht einen Freund oder eine Freundin ein. Teilt Ort und Zeit mit, gegebenenfalls sogar die Handynummer eures Dates.

Bildquellen: View ApartMarcos Mesa Sam WordleyFuzzBones, Antonio Guillem via Shutterstock

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* Werbung