Kopfhörer reinigen: So werden In-Ears, Airpods und Co. sauber

Robert Kägler

Wer gerne unterwegs mit seinem Smartphone Musik hört und auf große Over-Ear-Kopfhörer verzichtet, der nutzt wahrscheinlich In-Ear-Kopfhörer wie beispielsweise Apple Earpods oder andere kleine „Stöpsel“. Über die Zeit sammelt sich einiges an Schmutz und Dreck in den kleinen Gittern. Wie ihr die Kopfhörer reinigen könnt und sie wieder sauber bekommt, erfahrt ihr bei uns.

Kopfhörer reinigen: So werden In-Ears, Airpods und Co. sauber
Bildquelle: Sam Edwards / OJO Images.

Nicht jeder trägt gerne große Over-Ear-Kopfhörer für den Musikgenuss unterwegs. Auch beim Sport eignen sich kleine In-Ear-Ohrstöpsel besser, weil sie die eigenen Bewegungen nicht stören. Wer seine Kopfhörer regelmäßig nutzt, muss sie irgendwann auch reinigen. Bei Ohrhörern ist das gar nicht so leicht, da sie meist sehr kleine Gitter haben, aus denen der Sound in die Ohren gelangt. Wollte ihr beispielsweise iPhone Kopfhörer reinigen, sind die Öffnungen so klein, dass man den festgesetzten Schmutz nur schwer herausbekommt. Mit einem praktischen Hilfsmittel werden auch kleine Kopfhörer sauber.

Kopfhörer reinigen: So werden In-Ears, Airpods und Co. wieder sauber

Zunächst sei gesagt, dass man auf keinen Fall Wasser verwenden sollte, um den Ohren-Schmutz aus seinen Kopfhörern zu reinigen. Bis auf wenige Ausnahmen sind diese nämlich nicht wasserdicht. Ihr riskiert also, dass Wasser in das Gitter eindringt und die Elektronik beschädigt. Dann könnt ihr eure Kopfhörer möglicherweise nicht mehr benutzen. Geht bei der Reinigung von Elektronik und empfindlichen Geräten immer mit großer Vorsicht und Geduld vor.

Hinweis: Die hier vorgestellte Methoden sind lediglich ein Vorschlag zur Reinigung und beruhen auf eigenen Erfahrungen und Informationen. Es ist besondere Vorsicht geboten. Das Aufwenden von zu viel Kraft kann zur Beschädigung des Geräts oder unerwünschten Ergebnissen führen. Die Verwendung ist auf eigene Gefahr.

So klappt die Reinigung:

Mit einem Trick könnt ihr eure Kopfhörer ganz einfach saubermachen und auch die Gitter von Schmutz befreien. Der Trick heißt: „“ – einfacher als „Klebeknete“ bezeichnet, hilft euch die formbare, klebrige Masse, den hartnäckigen Schmutz aus den schwer erreichbaren Öffnungen zu ziehen. Indem ihr einfach ein ausreichend großes Stück der Knete abtrennt und diese vorsichtig an die Öffnungen drückt, bleibt der Schmutz an der Knete haften. Wenn ihr den Schmutz erfolgreich entfernt habt, könnt ihr den Kopfhörer mit einem Mikrofasertuch abwischen. Danach sollte alles wieder sauber sein.

Einige werden jetzt sagen, dass Klebeband, wie zum Beispiel „tesa-Film“, einen ähnlichen Effekt hat und damit haben sie nicht Unrecht. Klebeknete passt sich nur wesentlich besser an kleine Einkerbungen und Aussparungen an.

Wer nach Alternativen für Blu Tack sucht, findet unter dem Begriff „Klebeknete“ ähnliche Produkte von anderen Herstellern (z. B. von UHU oder Tesa).

In unserer Bilderstrecke findet ihr Expertentipps zu In-Ear-Kopfhörern:

Bilderstrecke starten
10 Bilder
In-Ear-Kopfhörer: Vier Expertentipps, die du kennen solltest.

Kopfhörerbuchse reinigen: So wird der Eingang wieder sauber

Habt eure Kopfhörer erfolgreich gesäubert, liegt der Gedanke nicht fern, auch die Kopfhörerbuchse zu reinigen. Hier solltet ihr darauf achten, keine Wattestäbchen zu verwenden. Die Watte kann sich schnell in der Kopfhörerbuchse verfangen oder den Anschluss verstopfen. Stattdessen könnt ihr beispielsweise einen Zahnstocher oder etwas Ähnliches nehmen und einen Teil mit Klebeband – mit der klebenden Seite nach außen – umwickeln. Dann könnt ihr vorsichtig den Schmutz aus dem Eingang ziehen. Achtet darauf, dass das Band ausreichend festgeklebt ist, damit ihr es nicht verliert. Der Eingang sollte jetzt von Schmutz und Staub befreit sein.

Quelle/Idee: bitsundso

Aktuellen Berichten nach könnte das iPhone 7 und iPhone 7 Plus im Herbst ohne den standardmäßigen Kopfhöreranschluss erscheinen. Eine gute Idee? Wir möchten gerne eure Meinung hierzu wissen.

Wie findet ihr die Idee? Habt ihr Klebeknete schon mal verwendet? Kennt ihr noch andere Tricks oder Tipps mit denen man verschiedene Geräte säubern kann? Schreibt es uns in die Kommentare.

Neue Artikel von GIGA TECH

* gesponsorter Link