Samsung: Smart Hub zurücksetzen – so geht's

Thomas Kolkmann

Bei Problemen mit den Apps auf eurem Samsung Smart-TV kann es helfen, das Smart Hub zurückzusetzen. Wie das genau funktioniert, erklären wir euch in diesem Howto.

Samsung: Smart Hub zurücksetzen – so geht's
Bildquelle: Samsung (Twitter).

Wenn sich bestimmte Apps nicht mehr öffnen lassen oder euch ständig Fehlermeldungen auf eurem Samsung Smart-TV angezeigt werden, kann es helfen, das Smart Hub auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen.

Hinweis: Wenn ihr das Samsung Smart Hub zurücksetzt, werden alle Apps, die ihr auf dem Fernseher installiert habt, gelöscht!

Smart Hub zurücksetzen (Fernbedienung ohne Ziffernblock)

  1. Drückt die Home-Taste (Haus-Symbol) auf der Fernbedienung.
  2. Wählt die Einstellungen (Zahnrad-Symbol) auf dem Bildschirm aus.
  3. Navigiert zu dem Punkt Unterstützung und wählt hier Eigendiagnose aus.
  4. Im folgenden Menü wählt ihr dann Smart Hub zurücksetzen aus.

Ein beliebter Smart-TV ist der Samsung MU6179 mit 138-cm-Bildschirmdiagonale (55 Zoll) und 4K-Auflösung, der bei Amazon zum kleinen Preis erhältlich ist:

Samsung MU6179 bei Amazon kaufen *

Smart Hub zurücksetzen (Fernbedienung mit Ziffernblock)

  1. Beendet zuallererst das Smart Hub selbst.
  2. Drückt auf der Fernbedienung die Menü-Taste.
  3. Im Hauptmenü müsst ihr dann den Bereich Smart Hub anwählen.
  4. In folgendem Menü sollte die Option Smart Hub zurücksetzen zu finden sein, wählt diese aus.
  5. Um den Löschvorgang aller Apps zu bestätigen, müsst ihr eure PIN eingeben, standardmäßig ist dies „0000“ (4 mal die Null).

Bildquellen: Samsung Electronics

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

  • E-Bike tunen: Die Risiken des lebensgefährlichen Trends

    E-Bike tunen: Die Risiken des lebensgefährlichen Trends

    Die E-Bike-Saison 2018 läuft bereits auf Hochtouren und die Hersteller erfreuen sich an beständig wachsenden Umsätzen. Unter den elektronischen Piloten finden sich aber nicht nur rüstige Rentner und Normalos, auch gesetzlose und waghalsige Vagabunden treiben ihr gefährliches Unwesen – die illegalen Tuner sind losgelassen. Schnell, holt die Kinder wieder rein!
    Sven Kaulfuss 3
* gesponsorter Link