Simfinity kündigen - so klappt's

Norman Volkmann

Ihr habt einen Vertrag bei Simfinity und wollt diesen aber am liebsten kündigen? Wir zeigen euch im folgenden Ratgeber, wie ihr den Vertrag bei Simfinity kündigen könnt und auf was ihr dabei achten müsst. 

Video: Unser Überblick über die deutschen Mobilfunknetze

Deutsche Mobilfunknetze.

Samsung Galaxy S7 bei Amazon kaufen *

Inzwischen gibt es alle paar Wochen neue und attraktive Mobilfunkverträge, die mit mehr Internetvolumen, mehr Freiminuten oder Flats auf euch warten. Wenn ihr aber einen festen Vertrag habt, müsst ihr diesen erstmal kündigen bevor ihr überhaupt umsteigen könnt. Wenn ihr euren Vertrag bei Simfinity kündigen wollt, dann erklären wir euch an dieser Stelle, wie das im Detail funktioniert. In anderen Artikeln sagen wir mehr zur Qualität und Abdeckung des Simfinity-Netzes.

Simfinity kündigen: So werdet ihr den Vertrag wieder los

Egal welche Gründe ihr habt, um den Vertrag bei Simfinity zu kündigen, ihr müsste in jedem Fall auf eure Kündigungsfrist achten. Die Mobilfunkverträge bei Simfinity umfassen in der Regel eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. Schaut also in eure Vertragsunterlagen um herauszufinden, wann euer Vertrag ausläuft. Ihr müsst mindestens drei Monate vor Auslaufen des Vertrages kündigen, ansonsten erneuert sich dieser selbst und verlängert sich damit um weitere 12 Monate. Aktuell gibt es noch keine Möglichkeit, den Vertrag bei Simfinity online oder über eine App zu kündigen. Dementsprechend müsst ihr die Kündigung schriftlich an das Unternehmen senden. Vergesst dabei nicht, eure Kundennummer, eure vollständige Adresse und den Zeitpunkt eures Vertragsendes anzugeben. Natürlich könnt ihr die Kündigung auch schon ein Jahr vor dem Ende der Laufzeit einreichen. Die Kündigungsforderung verfällt dadurch nicht.

Richtet eure Kündigung an folgende Adresse:

  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
    Georg-Brauchle-Ring 23-25
    80992 München
Bilderstrecke starten
66 Bilder
Wenn’s funktioniert, ist es nicht dumm!

Simfinity: Sonderkündigungsrecht

Ihr habt auch das Recht auf Sonderkündigung bei Simfinity. Das allerdings nur, wenn sich durch eine Veränderung bei Simfinity auch etwas an eurem Vertrag ändert, wenn der monatliche Betrag für die Leistung beispielsweise erhöht wird. Diese Änderung würde euch schriftlich mitgeteilt werden und dann habt ihr einen sechswöchigen Zeitraum, um den Vertrag per Sonderkündigungsrecht schriftlich zu kündigen. Lasst ihr den Zeitraum ohne Einspruch verstreichen, akzeptiert ihr die Änderungen.

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • GeForce Experience

    GeForce Experience

    GeForce Experience ist die Software für Nvidia-Grafikkarten, die mit den aktuellen Treibern installiert wird. Über verschiedene Fenster konfiguriert ihr damit eure Grafikeinstellungen oder nehmt euer Gameplay auf.
    Robert Schanze
  • 19 Fonts, die der Albtraum eines jeden Designers sind

    19 Fonts, die der Albtraum eines jeden Designers sind

    Wer Plakate entwirft, braucht auch die passende Schriftart dazu. Im Internet findet man auf Seiten wie „1001fonts“ massig kreative Fonts. Manchen davon sind allerdings so schrecklich, dass jeder Designer Albträume bekommen dürfte. Wir zeigen euch einige davon – viel Spaß.
    Robert Kägler
* gesponsorter Link