Sonderrufnummern sperren: Telekom, Vodafone, 1und1

Christin Richter

Angst vor Abzocke? 0800er-Rufnummern und andere Vorwahlen genießen einen zweifelhaften Ruf. Wie einfach sich Sonderrufnummern bei der Telekom, Vodafone und 1&1 sperren lassen und was sie kosten erfahrt ihr nachfolgend.

Was sind Sonderrufnummern?

Bei diesen besonderen Telefonnummern handelt es sich um Service-Rufnummern verschiedener Unternehmen, ihr könnt also Berater, Mitarbeiter von Online-Shops und andere Personen erreichen. Hier ist die Liste der Sonderrufnummer-Vorwahlen:

  • 0180-1 bis 0180-7
  • 0137
  • 0138
  • 0900
  • 0700
  • 0800

Natürlich gehören auch die Notdienste und Lebenshilfe-Hotlines dazu:

  • 110
  • 112
  • 115
  • 116-100
  • 116-006
  • 116-111
  • 116-116
  • 116-117
  • 116-123

Kosten Sonderrufnummern immer Geld?

Nicht immer sind diese Sonderrufnummern mit Kosten verbunden: Es gibt auch Gratis-Service-Dienste.

Wichtig: Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass euch die Kosten der Sonderrufnummern vor dem Telefonat angesagt werden.

Ihr erreicht diese Vorwahlen kostenlos aus dem deutschen Festnetz:

  • 0800
  • 0180-7 (nur die ersten 30 Sekunden kostenlos, danach 7 Cent pro Minute)
  • die (zumeist) dreistelligen Notdienst-Nummern, beginnend mit 11 (Liste siehe weiter oben)

Mit welchen Tricks eure Daten abgegriffen und eure Gutgläubigkeit ausgenutzt werden, erfahrt ihr kurz und knapp im Video:

Das steckt hinter Hoaxes, Fakes und Betrug im Internet.

Kosten der Sonderrufnummern

Damit euer Anruf nicht zur Kostenfalle wird, haben wir hier die Kosten der Sonderrufnummern:

Vorwahl Kosten aus dem Deutschen Festnetz
0700 6,3 Cent pro Minute
0900 variiert, maximal 3 Euro pro Minute oder 30 Euro pro Anruf
0137-1
0137-5
14 Cent pro Anruf
0137-2
0137-3
0137-4
0138
14 Cent pro Minute
0137-6 25 Cent pro Anruf
0137-8
0137-9
50 Cent pro Anruf
0138 14 Cent pro Minute
0180-1
0180-5
14 Cent pro Minute
0180-2 6 Cent pro Anruf
0180-3 9 Cent pro Minute
0180-4
0180-6
20 Cent pro Anruf
0180-7 nach den ersten 30 Gratis-Sekunden 7 Cent pro Minute

Achtung: Bei Anrufen vom Handy kann es noch teurer werden, achtet hier auf die Preisansage der Gebühren.

Auch vor Phishing solltet ihr euch schützen. Wie die Betrüger vorgehen, erfahrt ihr in der Galerie:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Phishing: Die fiesesten Tricks der Betrüger.

Sonderrufnummern sperren: Telekom

Bei IP-basiertem Telekom-Anschluss (Festnetzanschluss) geht ihr so vor:

Wählt im Kundencenter im Menü Anschluss & Tarif > Telefonie-Einstellungen > IP-basierte Telefonie und nehmt dort eure gewünschten Sperrungen vor.

Alternativ könnt ihr Sonderrufnummern per Telefon-Tasten blockieren. Für Sperren abgehender Anrufe am Beispiel der 0900-Rufnummer geht ihr so vor:

  1. Telefonhörer drücken und anschließend den Code *051* eingeben.
  2. Dann die eigene PIN eingeben.
  3. Anschließend die Rautetaste (#) drücken.
  4. Wartet die Ansage ab. Nach erfolgreicher Sperrung könnt ihr auflegen beziehungsweise das entsprechende Hörersymbol drücken.

Geht genau wie oben vor, um andere Telefonnummern zu sperren: Für die 0137-Rufnummern ändert sich der Code am Anfang auf *052*, für 0180er-Nummern auf *053*.

Sonderrufnummern T-Mobile: Sperren für das Handy einrichten

Das Kundencenter Mobilfunk bietet leider keine Möglichkeit, Sonderrufnummern zu blockieren. Hierfür sollten Kunden die Telekom-Hotline anrufen:

Aus dem Festnetz: 0800 330 1000
Vom Handy: 0800 330 2202

Direkt Kontakt zur Telekom aufnehmen *

Ein weiterer Weg wäre, sich im Community-Bereich auf der Webseite vom Telekom-Hilft-Team die entsprechenden Rufnummern sperren zu lassen.

Zu Telekom hilft *

Verfasst dort einfach einen Beitrag mit eurem Anliegen und das Team wird sich bei euch melden. Ihr könnt natürlich auch Drittanbieter sperren lassen.

Achtung vor Telefon-Betrug! Die fiesesten Abzock-Maschen und wie ihr euch schützt, erklären wir euch in diesen Artikeln:

Sperren bei Vodafone

Auch bei Vodafone lassen sich Sonderrufnummern wie 0900er- oder 0180er-Vorwahlen blockieren.

Entweder, ihr nehmt die Rufnummernsperre selbst online bei Mein Vodafone vor, loggt euch mit Benutzernamen und Passwort ein und erstellt dann in eurem Bereich die Rufnummernsperre.

Direkt zu Mein Vodafone *

Alternativ könnt ihr kostenlos die Kundenbetreuung anrufen:

CallYa-Kunden: 0172 229 0229

Mobilfunk- und DSL-Kunden: 0800 172 12 12

Eine Drittanbietersperre ist nur für den Mobilfunk aber nicht für den Festnetzanschluss möglich.

1und1: Sonderrufnummern sperren

Mobilfunkanschluss über die 1&1-Control-Center-App, über die Webseite im persönlichen Kundenbereich. Habt ihr sie noch nicht runtergeladen, hier findet ihr sie:

1&1 Control-Center
1&1 Control-Center
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Hier gelangt ihr direkt zur Webseite des Control-Centers:

Zum 1und1 Control Center *

Beim Anbieter 1&1 könnt ihr diese Nummern sperren lassen:

0137er, 0900er, 0180er, 118er, 0137er, 01131,01136, 01141, 22er und 5555 

In der App navigiert ihr zum Menüpunkt Verträge und wählt dann den entsprechenden Handy-Vertrag aus. Tippt dann auf SIM-Karten Einstellungen und anschließend auf Sonderrufnummern. Per Schieberegler lassen sich die einzelnen wählbaren Rufnummern ein- und ausschalten.

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Neue Artikel von GIGA TECH

* gesponsorter Link