RUSH - Der Gaming-Podcast: Ist das Retro oder kann das weg?

Stephan Otto

Vor wenigen Tagen erschien die PlayStation Classic, eine Mini-Version der Konsole, auf der 20 Spiele vorinstalliert sind. Selbes Prinzip, anderer Anbieter: Nintendo mit der NES Mini-Konsole und der SNES Mini-Konsole. Retro ist seit Jahren ein Thema und je relevanter Spiele werden, desto öfter stellt sich gleichzeitig die Frage: Wie erhalten wir diese Werke eigentlich?

RUSH - Der Gaming-Podcast: Ist das Retro oder kann das weg?
Kein Video verpassen? Abonniere uns auf YouTube:

In dieser Folge von RUSH sprechen wir mit Mascha Tobe vom Computerspielemuseum Berlin und versuchen herauszufinden, wann ein Spiel eigentlich Retro wird. Gibt es dafür Kriterien? Oder reicht es einfach, dass das Spiel alt ist?

Du stehst auf Retro? Dann erinnerst du dich vielleicht noch an diese Werbung: 

Bilderstrecke starten(29 Bilder)
Retro-Kult: Die schrägsten Videospiel-Werbungen aus der Vergangenheit

Außerdem schauen wir in die Vergangenheit. Konkreter in die Zeit des geteilten Deutschlands. Denn wir sprechen mit Denis Gießler, er hat sich mit Gaming in der DDR beschäftigt und darüber bereits für Zeit Online geschrieben. Schon damals trafen sich Gaming-Freunde in einem offiziellen Clubhaus der Freien Deutschen Jugend und wurden dabei von der Stasi bespitzelt.

Hinweis:
RUSH ist eine gemeinsame Produktion von detektor.fm und GIGA GAMES. Wir freuen uns, wenn du den Podcast bei , Spotify, Deezer und Google Podcasts hörst oder hier abonnierst. Pro Monat erscheinen zwei Folgen von RUSH. Wir nehmen Spiele ernst.

Durch diese Episode von RUSH - Der Gaming-Podcast führen Christian Eichler von detektor.fm und Stephan Otto (Instagram) von GIGA GAMES. Im Gespräch kamen Mascha Tobe vom Computerspielemuseum Berlin und Denis Gießler zu Wort.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Video

* Werbung